Verschnupftes Hamburg: Hausmittel gegen Erkältung

Hamburg, den 03.03.2014 um 10:54 Uhr


Husten, Schnupfen, Heiserkeit: Wenn es im Hals kratzt, wenn die Nase läuft und wenn alle Glieder schwer wie Blei sind, dann hat uns die Erkältung fest im Griff. Jetzt gilt: Stress vermeiden und mit sanften Hausmitteln der Erkältung zu Leibe rücken.

Auskurieren übers Wochenende

Was für Hausmittel kennen die Hamburger gegen Erkältung?Die Regel "drei Tage kommt er, drei Tage steht er, drei Tage geht er" trifft auf einen normalen Schnupfen zu. Meist bleibt es aber nicht bei einer verstopften Nase. Wenn zusätzlich Hals- und Brustschmerzen, Kopfweh und festsitzender Husten hinzukommen, wird es höchste Zeit eine Auszeit zu nehmen. Ein ruhiges Wochenende reicht oftmals aus, um die schlimmsten Erkältungssymptome zu lindern und wieder neue Kraft zu schöpfen. Neben Inhalationen und Dampfbädern mit Salzlösung gibt es noch eine Vielzahl fast vergessener Hausmittel, die eine chemische Keule überflüssig machen. Die Zutaten für eine erfolgreiche Bekämpfung lästiger Erkältungskrankheiten hat jeder zu Hause: Salz, Zwiebeln, Ingwer, Quark, Kartoffeln, Hühnerbrühe (Instant geht auch), Kräutertee (lose oder als Beutel) und eine Infrarotlampe. Grundsätzliches über das Thema findet man auch unter www.apotheken-umschau.de/Erkaeltung

Heilsame Wärme mit Infrarotlicht

Die auch als Rotlicht bekannte Wärmequelle geht durch ihre langwellige Strahlung direkt unter die Haut und sorgt somit für eine zielgerichtete, als angenehm empfundene Wärme. Die Durchblutung wird angeregt und vermehrt Sauerstoff zu den erkrankten Körperregionen gebracht, wodurch das körpereigene Immunsystem mobilisiert, die Heilung beschleunigt wird und Schmerzen verringert werden. Infrarotlicht wirkt abschwellend auf die Schleimhäute und lindert effektiv Erkältungssymptome. Beim Einsatz von Infrarotlampen ist vor allem für Kinder eine Schutzbrille erforderlich, da sonst die Netzhaut beschädigt werden kann. Erwachsene schließen einfach die Augen. Infrarotlicht kann als unterstützende und vorbeugende Therapie eingesetzt werden. Empfohlen wird mehrmals täglich eine etwa zehnminütige Bestrahlung von Gesicht, Hals und Brust.

Eine geeignete Inforarotlampe findet man auf www.infrarotlampen.info.

Lebensmittel gezielt einsetzen

Kartoffeln und Quark kann man nicht nur essen. Als warmer Brei in ein Tuch gewickelt und um den Hals oder auf die Brust gelegt, wirkt das Nahrungsmittel schmerzlindernd und abschwellend. Zwiebelsaft bekämpft hartnäckigen Husten. Hierfür lässt man eine geschnittene Zwiebel mit Zucker und Honig über Nacht in einem abgedeckten Glasschälchen ruhen. Der entstandene Saft schmeckt sogar kleinen Kindern. Er wirkt desinfizierend und schleimlösend. Tee aus frischen Ingwerwurzeln wirkt aufgrund seiner ätherischen Öle ähnlich, ist jedoch wegen seiner unangenehmen Schärfe nur etwas für Erwachsene. Kräutertee in allen Variationen (vor allem Sanddorn und Hagebutte) ist kalt oder warm das ideale Getränk während der Erkältungszeit. Heiße Zitrone hingegen wird als Hausmittel überschätzt. Zitrusfrüchte liefern nur mäßig Vitamin C, reizen aber durch ihre Säure die Schleimhäute zusätzlich.

Hühnersuppe als Allheilmittel

Dieses Lebensmittel wusste bereits die Großmutter effektiv einzusetzen. Auch die alten Ägypter schätzten die heilenden Kräfte der Brühe aus Hühnchenfleisch. Warme Hühnersuppe gilt als entzündungshemmend und schleimlösend und regt nachweislich die Bildung weißer Blutkörperchen an. Diese wiederum sind wichtig für das Aktivieren des körpereigenen Immunsystems. Es soll völlig unerheblich sein, ob die Brühe selbst gekocht oder aus einem Instantpulver zubereitet wird. Mit frischen Zutaten gekocht schmeckt die Suppe natürlich besser. Während einer Erkältung mit Halsschmerzen und Schnupfen lässt der Appetit nach. Eine Hühnersuppe regt den Appetit an, liefert wichtige Nährstoffe, ist gut verdaulich und leicht zu schlucken. 

ph - hamburgportal

 
Kommentieren

Weitere Informationen zu diesem Artikel: Dieser Beitrag ist der Kategorie "Gesundheit und Schönheit" zugeordnet. Außerdem ist er mit folgenden Suchworten verknüpft: Erkältung, Grippe, Schnupfen, Hausmittel


Weitere Nachrichten dieser Kategorie:

 

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir nicht für die Richtigkeit der Nachrichten garantieren.