Sportstadien

In Hamburg gibt es einige Sportstadien, diese werden zwar oft auch für die jeweiligen Heimspiele der Sportvereine genutzt, aber auch für kulturelle Veranstaltungen und Konzerte.

Der schleichende Tod der Sportstadt Hamburg

Lange Zeit hatte Hamburg sportlich äußerst viel zu bieten. In gefühlt jeder beliebigen Sportart und dazugehörigen Liga fand sich ein Team, welches die Auswärtsfahrt in die Hansestadt für die jeweiligen Konkurrenten zum Highlight der Saison machte. Sowohl die Mannschaften als auch die Fans zog es Wochenende für Wochenende in die schönste Stadt der Welt. Doch die Entwicklung der Vereine ist in den letzten paar Jahren stagniert. Es wirkt fast so, als wäre Hamburg müde von der Übersättigung des Angebots. Dabei herrschen in Hamburg noch immer neben den sportlichen, auch optimale Voraussetzungen der schulischen beziehungsweise beruflichen Weiterentwicklung, die sich in der Vergangenheit bereits positiv auf den Standort ausgewirkt haben.

Adolf-Jäger-Kampfbahn

Die Adolf-Jäger-Kampfbahn ist ein Fußballstadion in Hamburg-Ottensen. Seit 1909 ist sie der Austragungsort der Heimspiele des Altonaer FC von 1893.

Das Stadion hat seinen Namen von dem deutschen Nationalspieler Adolf Jäger, welcher von 1907 bis 1927 als Sturmführer bei Altona 93 spielte.

Die Kampfbahn besteht aus einer Haupttribüne und altehrwürdigen, mit Stehstufen ausgestatteten, Seiten. Der Aufbau des Stadions wird durch die Verteilung der Fans gezeichnet. Während die eigentlichen HSV-Fans auf dem kleinen Stehwall neben der Haupttribüne stehen, halten sich die eher links-orientierten Anhänger auf der Gegengerade auf. Der "Punkerhügel" befindet sich hinter dem Tor.

Mit einer Kapazität von rund 8.000 Plätzen ist die Adolf-Jäger-Kampfbahn ein idealer Ort um Fußballspiele und andere Turniere uneingeschränkt zu verfolgen. Hier finden unter anderem auch die spannenden Kampfaustragungen der Blue Devils statt.

Griegstr. 62, 22763 Hamburg

Alsterdorfer Sporthalle Hamburg

Die Sporthalle Hamburg liegt in Alsterdorf und ist eine exklusive Location, für Events aller Art. Sie bietet unter anderem enorm viel Platz für große Live-Konzerte, spannende Sportveranstaltungen, Hausmessen, Produktpräsentationen und andere Großveranstaltungen.

Krochmannstraße 55, 22297 Hamburg

barclaycard arena (o2 World Hamburg)

barclaycard Arena HamburgDie O2 World in Hamburg, ehemals Color Line Arena, heißt nun barclaycard arena und ist eine moderne Multifunktionsarena und Veranstaltungsort für Heimspiele der Eishockeymannschaft Hamburg Freezers sowie für zahlreiche Konzerte. Auch die Handballmannschaft HSV Hamburg führt in der Arean ihre Heimspiele durch.

Sylvesterallee 10, 22525 Hamburg

Millerntor Stadion

Millerntor Stadion FC ST. Pauli Fans können ihrer Lieblingsmannschaft treu bleiben, da der Verein seine Heimspiele regelmäßig im Millerntor-Stadion am Heiligengeistfeld in ST. Pauli hat. Derzeit bietet das Stadion Platz für ca. 19.900 Besucher.

Heiligengeistfeld, 20359 Hamburg

Trabrennbahn Hamburg Bahrenfeld

Trabrennbahn HamburgDie Trabrennbahn ist nicht nur eine bekannte Pferderennbahn, sondern auch ein beliebter Veranstaltungsort für Konzerte und Events. Premiere der Bahn war im Juni 1880, seitdem ist sie für spannende Pferderennen bekannt.

Luruper Chaussee 30, 22761 Hamburg

Volksparkstadion (ehem. Imtech Arena)

Im Volksparkstadion, früher Imtech Arena, und noch früher als AOL Arena und HSH Nordbank Arena bezeichnet, werden nicht nur alle HSV Heimspiele durchgeführt sondern auch zahlreiche Veranstaltungen und Konzerte. Die Kapazität beträgt 57.000 Plätze.

Sylvesterallee 7, 22525 Hamburg
Suchworte: Catering, Eventlocation, Pferde,