Selfcare - ein neuer Trend, nicht nur in Hamburg

Selfcare – ein Begriff der gerade sehr gehyped ist und man bekommt ihn irgendwie ständig zu hören. Dahinter steckt der Gedanke, dass man sich selbst darüber bewusst sein soll dass man sich um sein Wohlbefinden selbst kümmern muss. Also eigentlich gar nicht schlecht oder? Dazu zählt neben der mentalen natürlich auch die körperliche Pflege.

Selfcare: Waxing in Hamburg

 

Bedeutet beispielsweise, dass man sich bewusst Auszeiten für sich nimmt und nur das macht, was einem gut tut. Etwa in einem spannenden Buch schmökern, sich eine Staffel der Lieblings-Netflix-Serie reinziehen und sich nach einem anstrengenden Tag mit einer Gesichtsmaske belohnen. Oder auch: ratsch - man lässt sich die Beine enthaaren. Hm, krasser Übergang? Eigentlich nicht ganz. Denn sich in seinem eigenen Körper wohlzufühlen gehört sehr wohl zur Selfcare. Und dazu zählen eben die meisten Menschen auch gepflegte und vor allem glatte haarfreie Haut. Dass das mit dem Rasierer oder Epilierer oft nervig und zeitaufwendig ist, weiß wohl jeder. Es gibt aber auch eine super Alternative und die nennt sich: Waxcat. Die stylishen Waxing- und Sugaring-Studios gibt es mittlerweile vier Mal in Hamburg (Innenstadt, Wandsbek, Eimsbüttel und Eppendorf) und sind somit ganz easy zu erreichen. Angeboten wird dort alles was das haarfreie Herz begehrt. Sowohl eine Waxing-Behandlung mit klassischem und Premium-Wachs als auch die Sugaring-Methode, bei der eine honigartige Paste aus Zucker, Wasser und Zitronensaft zum Einsatz kommt (auch bekannt als Halawa). Egal welche Körperstelle es für euch sein darf – Beine, Arme, Bauch, Rücken Gesicht, Intimbereich – die Depiladoras wissen ganz genau was sie tun. Auch ob ihr schon jahrelange Wachs-Erfahrung habt oder es zum ersten Mal ausprobieren möchtet ist dabei ganz egal. Das bisschen ziepen verkraftet ihr dank des geschulten Waxcat-Personals und der familiären Atmosphäre sicherlich. Die Belohnung die ihr davon habt ist es allemal wert. Denn wer freut sich nicht über bis zu vier Wochen „haarfrei“ und dann auch noch feinere nachwachsende Haare? Eben: niemand! 

Sollte euch ein Brazilian Waxing allerdings zu viel des Guten sein oder ihr doch auf andere Methoden zur Haarentfernung schwört, gibt es auch andere Gründe um dem Waxcat-Studio eures Vertrauens trotzdem einen Besuch abzustatten. Dort könnt ihr euch ebenfalls die Augenbrauen und Wimpern färben sowie die Augenbrauen modellieren lassen. 

Trinkt also euren grünen supergesunden Gemüse-Smoothie aus und auf ins nächste Studio. Termine könnt ihr ganz einfach online oder telefonisch ausmachen. Spontan reinschauen geht allerdings auch. Nicht nur Frauen, auch Männer sind hier gern gesehene Gäste. So steht einem guten Körpergefühl ganz im Zeichen der Selfcare doch nichts mehr im Wege.

Credits: Text von Waxcat / Cristina Reif; Foto Shutterstock_499984384 von: Olena Yakobchuk

 
Kommentieren und bewerten