Langweile? So funktionieren Online-Computerspiele


Foto: magnetme auf pixabay.com
Foto: magnetme auf pixabay.com

Wenn Dunkelheit und Kälte Einzug halten, gibt es draußen viel weniger zu tun. In den eigenen vier Wänden wird es hingegen deutlich gemütlicher, das Sofa entwickelt eine ungeheure Anziehungskraft. Dort mangelt es allerdings oft an Abwechslung, wer hat schon Lust, den ganzen Tag über Fernsehen zu schauen? Online Casinos bringen Spannung ins Alltagsgrau, mit ihnen klappt die Flucht ins Abenteuer. Aber wie funktionieren sie überhaupt?

Sicherheit geht vor! Auf die Lizenz kommt es an

Am Anfang steht die Suche nach der passenden digitalen Spielstätte, aber die ist relativ einfach. Infrage kommen ausschließlich EU-lizenzierte Casinos, denn sie entsprechen strengen Regulierungskriterien und werden laufend geprüft. Hier geht der User sicher, ein seriöses Unternehmen vor sich zu haben, das gesetzestreu agiert. Seit diesem Jahr gibt es auch eine deutsche Lizenz, die dem neuen Glücksspielgesetz entspringt, allerdings ist die nicht überall beliebt. Sie schreibt jedem User unter anderem ein Limit von 1.000 Euro pro Monat vor, das er nicht überschreiten darf. Für High Roller, also Vielspieler mit hohen Einsätzen, fallen die Boni und Gewinne entsprechend mager aus.

Wer lieber ohne Limit spielt, klinkt sich bei casinoohnelimit.io ein, um hier nach einer virtuellen Spielbank zu suchen. Auf diesem Vergleichsportal sind ausschließlich EU-lizenzierte Online-Casinos gelistet, die sich nicht den deutschen Vorgaben unterwerfen und so den Spielspaß auch für Leute mit großem Geldbeutel erhalten.

Intuitiv bedienbare Oberflächen ebnen den Weg zum Ziel

Online Casinos lassen sich über den Browser auf dem Notebook aufrufen und per App aufs Handy beamen. Es gibt Plattformen ohne Anmeldung, die den direkten Einstieg ins Spiel erlauben, aber auch viele Spielbanken, die dem Nutzer einen eigenen Account mit Anmeldung bieten. Die meisten Casino-Programme verfügen über eine übersichtliche, intuitiv nutzbare Bedienoberfläche, die auch den Neuling auf direktem Weg zu seinem Ziel leitet. Sollen es Automatenspiele oder Tischspiele sein? Ist ein Live-Croupier gewünscht oder steht erst einmal ein kleiner Ausflug zu den Tutorials an, um die Regeln und Strategien zu erlernen?

Erst mit Spielgeld ausprobieren? Meistens kein Problem

Viele Portale bieten die Möglichkeit an, erst einmal ein paar Spielrunden mit Spielgeld zu versuchen, um sich einzufinden. Wenn es dann aufs Ganze geht, klappt hoffentlich alles wie geschmiert und der User muss nicht mehr lange überlegen, wie und wo er sein Geld platziert. Doch zuerst steht eine Einzahlung an, die ist eventuell sogar mit einem Bonus hinterlegt. Das heißt, dass der Spielbetreiber auf den eingezahlten Betrag noch etwas draufschlägt, das Geld vielleicht sogar verdoppelt oder einige Free Spins springen lässt. Die Zahlungsmethoden sind vielfältig, die meisten Spielbanken bieten dem Kunden diesbezüglich eine große Auswahl: Kreditkarte, Sofortüberweisung, Lastschrift, PayPal, Paysafe … Das alles und noch viel mehr gehört zum Standardprogramm.

Eine Absprungmöglichkeit ist jederzeit gegeben

Wem das Angebot nicht gefällt, der hat natürlich jederzeit die Möglichkeit, zu gehen und sich ein anderes Portal zu suchen. Abos gibt es bei Online Casinos nicht, die sind nach EU-Gesetz auch nicht erlaubt. Der Ausstieg muss jederzeit machbar sein, die deutsche Lizenz schreibt sogar einen Panik-Button vor, mit dem ein User sich selbst für 24 Stunden sperren kann. Oftmals lohnt es sich aber, bei ein und derselben Plattform zu bleiben, wenn ein gewisses Zuhause-Gefühl vorhanden ist. Denn hier ist alles vertraut – und auch die alten Hasen erhalten regelmäßig ihre Rabatte und Belohnungen, sozusagen als Treuebonus.

Der Support: Ein wichtiger Faktor, um sich wohlzufühlen

Wenn alle Stricke reißen und es zu Unklarheiten kommt, hilft in der Regel der Kundendienst weiter. Es ist sehr empfehlenswert, schon bei der Wahl des Casinos auf einen freundlichen und kompetenten Support zu achten, der schnell und versiert antwortet: Auf Vergleichsportalen und in Kundenbewertungen lassen sich Infos dazu finden. Der Kundendienst ist meistens auf verschiedenen Wegen erreichbar, entweder direkt per Chat beziehungsweise über das Telefon – oder per E-Mail, was im Normalfall etwas länger dauert. Auch ein Kontaktformular steht auf manchen Seiten zur Verfügung. Wer nicht mehrere Fremdsprachen beherrscht, sollte im Voraus darauf achten, dass die Beantwortung der Fragen in Deutsch erfolgt, eventuell auch in Englisch, je nach Sprachvermögen. Sonst geht die Kommunikation daneben.

Foto: Tumisu bei pixabay.com
Foto: Tumisu bei pixabay.com

Auszahlungen passieren übrigens entweder automatisch oder nach Anforderung, je nachdem, wie das Online Casino beschaffen ist. Vorher muss der User natürlich angeben, auf welchem Weg er seinen Gewinn erhalten möchte, dann klingelt es hoffentlich bald schon in der Kasse.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.