Optimal vorbereitet für den Jogging-Spaß

Foto: HamburgPortal, Außenalster 2018

 
Für viele Menschen ist Joggen der perfekte Ausgleich, um den Stress des Alltags loszuwerden. Für andere wiederum verbirgt sich hinter der Sportart eine echte Herausforderung. Doch mit ein wenig Motivation und regelmäßigem Training werden auch Sie zu einem Läufer, der Spaß am Sport hat. Hierzu ist es wichtig, zunächst die passende Strecke zu finden. So können Sie sich beim Laufen an der schönen Natur erfreuen. Dies macht das Joggen angenehmer, entspannt und befreit vom Stress.

Wo finden sich die besten Strecken in und um Hamburg?

Sehr schön ist der Stadtpark in Hamburg. Er bietet für jeden Läufer die perfekte Strecke. Für Anfänger biete sich die zwei bis drei Kilometer lange Route an. Hier können Sie sich in den Laufsport einfinden. Die Strecke ist nicht zu weit und kann auch bei Abbruch des Joggens noch in passabler Zeit zurückgelegt werden. Damit Sie sich steigern, können Sie außen herumlaufen. Diese Route misst 5 km. Für Fortgeschrittene biete sich dann eine sieben Kilometer lange Route an.

Ebenso können Sie an der Elbe entlanglaufen. Da Rauschen des Wassers beruhigt und die Luft ist besonders klar. So atmen Sie beim Laufen sehr gut ein- und aus, ohne ins Stocken zu kommen.

Wenn Sie gerne mit Gleichgesinnten laufen, sollten Sie sich für die Laufstrecke an der Außenalster entscheiden. Die sieben Kilometer lange Strecke ist gespickt von praktischen Trinkwasserstationen. So müssen Sie nicht dauerhaft eine volle Flasche mit sich tragen.

Gut gerüstet in den Lauf – Diese Gadgets benötigen Sie

Ist erst einmal die perfekte Route gefunden, sollten die Gadgets aufgestockt werden. Absolutes Highlight unter den Laufgadgets sind Fitness-Tracker. Sie messen die gelaufene Distanz, zählen ihre Schritte, errechnen den Kalorienverbrauch und analysieren wichtige Körperfunktionen. So tragen sie einen kleinen Hightech Helfer immer am Handgelenk. Sollten Sie sich bei der Wahl Ihres Modells nicht entscheiden können, hier ein aktueller Test für Fitness-Tracker.

Sollten Sie gerne bei Dämmerung oder in der Nacht laufen, darf eine ausreichende Beleuchtung nicht fehlen. Hierzu können Sie LED-Leuchten erwerben, die sich einfach per Klettverschluss an Hand- und Fußgelenke anbringen lassen. So werden Sie sicherlich von jedem Auto, Radfahrer oder anderen Läufer gesehen.

Last but not least kommt es immer auf den richtigen Beat an. Wer beim Laufen Musik hört, kann erwiesenermaßen seine Leistung deutlich steigern. Es ist jedoch sehr wichtig, dass Sie über optimale Kopfhörer verfügen. Sie dürfen auch auf holprigen Strecken nicht aus den Ohren fallen.

 
Kommentieren und bewerten