Die Hausratsversicherung auf Reisen – Was Sie wissen sollten!


Hamburg ist die perfekte Stadt für einen Wochenendausflug oder auch einen längeren Urlaub. Er kann aber nur dann richtig genossen werden, wenn Sie sich auch unterwegs keine Sorgen machen müssen.

Laut statista verfügen 59 Prozent aller deutschen Bundesbürger über eine Haftpflichtversicherung. Sie tritt im Falle eines Schadens auch auf Reisen ein. In Kombination mit einer Hausratsversicherung ist dies der perfekte Schutz, um auch im Kurzurlaub in Hamburg für alle Fälle abgesichert zu sein.

Stellen Sie sich nur vor, Sie treten Ihren wohlverdienten Kurzurlaub in Hamburg an. Sie haben sich schon lange darauf gefreut und einen Tag vorher laden Sie Ihre Fahrräder ein, um die nördliche Hansestadt damit zu erkunden. Haben Sie sich schon darüber Gedanken gemacht, wer im Falle eines Diebstahls für den Schaden aufkommt?

© Statista 2021
© Statista 2021, https://de.statista.com/statistik/daten/studie/909259/umfrage/jaehrliche-ausgaben-je-einwohner-fuer-den-radverkehr-in-deutschen-staedten/

Ausgaben für Fahrräder in europäischen Städten pro Kopf. Quelle: statista

Mit dem Fahrrad Hamburg sicher erkunden!

Hamburg eignet sich hervorragend, um es mit dem eigenen Fahrrad zu erkunden. Viele der Sehenswürdigkeiten liegen nah beieinander, so dass an einem Tag mehrere davon mit dem Fahrrad erreicht werden können. Wie jede Großstadt, bietet aber auch Hamburg einige Gefahren, besonders für das eigene Rad. Niemand möchte nach einem interessanten Besuch im Museum wieder auf die Straße treten und dort vergeblich nach seinem Fahrrad suchen. In den meisten Fällen liegt dann nur noch ein geknacktes Schloss auf dem Gehweg, das letzte Andenken an den geliebten Drahtesel.

Die wenigsten Versicherten wissen, dass das Fahrrad unter den Schutz der Hausratversicherung fehlt. Normalerweise sollen Hausratsversicherung das Privateigentum gegen Schäden durch Brand, Sturm, Hagel, Leitungswasser, rauch, Explosion und auch gegen Raub und Vandalismus schützen. Wenn Ihr Fahrrad also durch eine dieser vorher genannten Gründe beschädigt oder komplett zerstört wird, springt die Hausratsversicherung ein. Eine normale Hausratsversicherung schützt auch gegen Einbruchsdiebstahl, d.h., wenn das Fahrrad in dem abgeschlossenen Fahrradkeller geklaut wird, ersetzt die Versicherung den Schaden.

Wird das Fahrrad geklaut, ersetzt die Versicherung normalerweise den Wiederbeschaffungswert, mit dem es dem Versicherten es ermöglicht wird, ein gleichwertiges Fahrrad zu kaufen. Befindet sich das Fahrrad allerdings nicht in der Wohnung, sondern wird für einen Wochenendurlaub in Hamburg genutzt, muss die Hausratsversicherung den Schaden nicht übernehmen. Deswegen ist es notwendig, in der Police nachzuschauen, ob ihr Fahrrad gegen Diebstahl versichert ist, oder eine eigene Fahrrad Diebstahl Versicherung abgeschlossen werden muss.

Wenn dies der Fall ist, müssen Sie sich an einige Vorgaben der Versicherungsgesellschaft halten. Unter anderem wird vorgegeben, mit welchem Schloss das Fahrrad gesichert werden muss. Die Schlossvorgaben definieren genau, ob ein einfaches Schloss ausreicht oder ein Sicherheitsschloss benutzt werden muss. Viele Versicherungen legen Wert darauf, dass nach einem Diebstahl bewiesen wird, dass das Fahrrad ordnungsgemäß abgeschlossen wurde.

Manche Versicherungsgesellschaften haben auch eine Nachtzeitklausel. Sie legt die Zeitspanne fest, in der das Fahrrad nicht gegen Diebstahl geschützt ist. Wenn das Fahrrad sich nicht in ihrer Wohnung oder einem abgeschlossenen Fahrradkeller befindet, kann es sein, dass die Versicherung in einem bestimmten Zeitraum (meistens über die Nacht hinaus) nicht für einen Diebstahl eintritt.

Vielen Dieben ist es aber viel zu umständlich ein ganzes Fahrrad zu klauen. Sie konzentrieren sich auf die teuersten Teile und bauen Sie direkt auf der Straße ab. Diese Fälle sind von den meisten Diebstahlsversicherung ausgeschlossen, auch wenn es sich dabei um hochwertige Teile handelt, deren Ersatz dem Versicherten teuer zu stehen kommen kann.

Wieviel wird im Schadensfall für Ihr Rad ausbezahlt?

Ein weiterer wichtiger Punkt den Sie vor dem Antritt ihrer Reise prüfen sollten, ist die Erstattungssumme. Nicht alle Versicherungen erstatten den vollen Preis des gestohlenen Fahrrads, sondern nur einen Prozentsatz der gesamten Versicherungssumme. Dieser muss in ihrer Police angegeben sein und kann über die gesamte Deckungssumme ermittelt werden. Wenn Ihr Fahrrad einen viel höheren Wert hat, sollten Sie darüber nachdenken, eine spezielle Fahrradversicherung abzuschließen.

Diese werden von Versicherungen angeboten, getrennt von der Hausratversicherung und exklusiv für den Diebstahlschutz von Zweirädern. Die Kosten für eine Diebstahlversicherung hängen von dem Diebstahlrisiko ab, dass von Stadt zu Stadt anders ausfallen kann.

Die meisten Versicherungen bieten auch eine Fahrrad-Vollkaskoversicherung an, die speziell für Fahrräder abgeschlossen werden kann. Sie ist ein bisschen teurer, kann aber sinnvoll sein, wenn Sie ein wertvolles Fahrrad besitzen und dies auch oft benutzen. Diese Versicherung decken auch den Schaden und die Reparatur nach Unfällen ab. Vollkasko Versicherungen für Fahrräder decken auch Wasserschäden, denn Diebstahl von Teilen, Vandalismus, selbstverschuldete Schäden, und teilweise auch technische Schäden ab.

Ob sich eine Vollkaskoversicherung für sie lohnt, hängt von dem Wert ihres Zweirades ab und wie oft sie es benutzen. Wenn Sie eine Vollkasko Versicherung abschließen möchten, sollten Sie genau prüfen was die jeweiligen Versicherungen für Leistungen anbieten. Diese Versicherungsart eignet sich meistens nur, wenn Sie ein sehr teures und neues Fahrrad besitzen. Die sollten aber immer beachten, dass auch bei dieser Versicherungsart nur der Wiederbeschaffungswert erstattet wird.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.