Neues Projekt - Thomas Wos plant Investition in Immobilienplattform

 ADVERTORIAL 

Die Region rund um den Persischen Golf ist längst mehr als nur ein beliebtes Urlaubsziel. Vielmehr gehören Metropolen wie Dubai oder Abu Dhabi zu den aufstrebendsten und modernsten Städten dieser Welt. Auch Thomas Wos und Jennifer Wos scheint dieser Umstand nicht entgangen zu sein. Wie kürzlich bekannt wurde, investiert das Unternehmerpaar Thomas Wos und Jennifer Wos in den nächsten zwölf Monaten bis zu 20 Millionen Dollar in eine Immobilienplattform.

Warum ist der Nahe Osten so lukrativ für die WOS Swiss Investments AG?

UThomas Wosm herauszufinden, warum große Metropolen im Nahen Osten wie Dubai so reizvoll für Investoren wie Thomas Wos und Jennifer Wos sind, genügt im Grunde ein Blick auf das Stadtbild. Überall zeichnen sich die Silhouetten von prachtvollen Hochhäusern, Hotels sowie Luxusimmobilien ab. Gepaart mit einer der modernsten Infrastrukturen weltweit sind innerhalb weniger Jahre Städte gewachsen, die Geschäftsleute, Investoren und Privatpersonen in Massen nach Dubai oder Abu Dhabi strömen lassen. Folglich werden Immobilien heiß gehandelt. Genau genommen ist es sogar so, dass der derzeitige Wohnraum für die rasante Entwicklung nicht ausreicht und ständig neue Immobilien gebaut werden müssen.

Innerhalb von nur 20 Jahren ist beispielsweise die Einwohnerzahl Dubais von weniger als eine Million auf über drei Millionen gestiegen. Darüber hinaus ist Dubai Gastgeber der Weltausstellung im Jahr 2020. Eigens hierfür werden Milliarden Dollar aufgebracht, um entsprechende Bauwerke zu errichten und die zahlreichen Gäste aus dem Ausland beherbergen zu können. Der daraus resultierende Bedarf an Wohnraum bietet folglich einen lukrativen Anlaufpunkt für Investoren aus aller Welt. Auch Jennifer Wos und Thomas Wos haben dies längst erkannt und wollen in diesem Markt vordringen.

Wohin fließt das Investment?

Derzeit plant die WOS Swiss Investments AG eine Investition in Höhe von etwa 20 Millionen Dollar in die Immobilienplattform all-realestates.com. Diese ist bereits jetzt in puncto der angebotenen Immobilien die Nummer eins innerhalb der Vereinigten Arabischen Emirate. Mithilfe der Investition soll diese Position noch ausgebaut und das Angebot erweitert werden, um sogar Marktführer im gesamten Nahen Osten werden zu können. Schon jetzt verfügt die Datenbank der Website über mehr als 700.000 Immobilien. Während sich All Realestates primär darum kümmern soll, bereits bestehenden Wohnraum zu verkaufen, soll sich das Unternehmen All Realestates Development darauf konzentrieren, neuen Wohnraum zu schaffen.

Um die Unternehmensbelange vor Ort kümmert sich ein stellvertretender Geschäftsführer. Eigens hierfür konnte mit Ketan Tuteja ein namhafter Geschäftspartner an Bord geholt werden. Tuteja arbeitete bereits für DAMAC, das zweitgrößte Bauunternehmen Dubais und wird als Leiter sowie stellvertretender Geschäftsführer von All Realestates fungieren. Insbesondere die Erwartungen in All Realestates Development sind groß. Ziel ist es, bis zum Jahr 2030 10.000 Wohneinheiten, vorwiegend in Dubai, zu errichten. Inhaber des gesamten Projekts soll die WOS Swiss Investments AG werden. Das Unternehmen wurde gemeinsam von Thomas Wos und Jennifer Wos gegründet und wird derzeit aus der Schweiz heraus geleitet. Mehr als 60 Mitarbeiter beschäftigt Thomas Wos weltweit. Läuft alles wie geplant, so geht Thomas Wos derzeit davon aus, dass die Vermögenswerte des Unternehmens bis Ende 2020 auf 300 Millionen Euro steigen könnten. Vom heutigen Standpunkt aus scheint diese Zielsetzung realistisch, denn aktuell verwaltet das Unternehmen etwa 150 Millionen Euro.

Thomas Wos - Bereits 2016 im Fokus der Wirtschaft

WOS SWISS Investments AGDass Thomas Wos ein Gespür für gute Geschäfte und clevere Ideen hat, wurde bereits im Jahr 2016 deutlich. Damals erlangte er größere Bekanntheit durch eine Investition in Millionenhöhe, die er für ein Start-up gewinnen konnte. Dabei handelte es sich um das Start-up Unlimited Emails. Im Fokus des Unternehmens stand die Möglichkeit, kleinen sowie großen Unternehmen, aber auch Ein-Mann-Betrieben individuelle Marketingkampagnen mithilfe von Emails zu anzubieten. Das Konzept hinter Unlimited Emails sowie ein ausgeklügelter Businessplan waren schließlich so überzeugend, dass eine amerikanische Investmentgruppe bereit war, 30 Millionen Dollar in das Start-up von Thomas Wos zu investieren. Wie gut der Businessplan war, wurde schon Ende des Jahres 2016 ersichtlich. Dank der Investition konnte er den Unternehmenswert innerhalb weniger Monate auf 100 Millionen Euro anheben.

Weitere Projekte bereits in Planung

All Realestates

Wer glaubt, dass sich Jennifer Wos und Thomas Wos voll und ganz auf die Investition in all-realestates.com versteifen, der irrt. Schon längst gibt es konkrete Pläne, ein neues Projekt zu realisieren. Dabei handelt es sich um kein geringeres Unterfangen als eine eigene Hotelkette, die auf den Namen "The Wos" hören soll. Die Hotelkette soll später in drei Kategorien unterteilt werden. "The Wos Apartments" soll dauerhaft bewohnbare Apartments anbieten, während "The Wos Luxury Residences" vorwiegend Hotelzimmer in den wichtigsten Städten der Welt offerieren soll. "The Wos Hotels and Spa" soll sich hingegen gänzlich auf einen entspannten und glamourösen Urlaub für seine Gäste konzentrieren. Im Fokus steht dabei ein hohes Maß an Funktionalität, das den Gästen in allen Bereichen entgegenkommen soll. Wer sich die Weltausstellung 2020 in Dubai nicht entgehen lassen will, der kann bereits heute "The Wos Apartments" sowie "The Wos Luxury Residences" buchen.

 
Kommentieren und bewerten