Der Hamburger Einrichtungsstil: Maritimer Charme bis Industrial Chic

Die Perle des Nordens ist nicht nur bekannt für ihre Sehenswürdigkeiten und ihren nordischen Charme, sondern auch für ihren Geschmack. Wer den Hamburger Stil mit nach Hause nehmen möchte, hat die Qual der Wahl. Soll es der frische maritime Look oder der moderne Industrial Chic sein?

Die Nähe zur See und der maritime Look

©istock.com/hiphunter

Die Schifffahrt hat für die Hafenstadt und die Hamburger eine ganz besondere Bedeutung. Denn wer sich selbst als Tor zur Welt versteht, der drückt Freiheitsdrang und die Liebe zum Meer auch in der eigenen Einrichtung aus. Weiß, Blau und Rot sind beim maritimen Look dabei bekanntermaßen die dominanten Farben. Dazu passt alles, was sich in Meeres- oder Schiffsnähe finden lässt: Taue, Leinen, Muscheln oder Treibholz runden beispielsweise das Gesamtbild

ab. Um ein Zimmer in diesem Stil zu gestalten, bedarf es meist nicht vieler Mittel. So bietet sich Maritimes im Bad geradezu an, aber auch die Küche kann in den drei Farben und durch Mitbringsel von (Küsten-)Orten aus aller Welt verschönert werden. Selbst Küchenrückwände lassen sich maritim gestalten. Hier passen zum Beispiel Strand-Motive, Tropfen oder Schiffe. Wer noch Inspiration für diesen Look bracht, der wird vielleicht in dieser Bildergalerie des Hafengeburtstags fündig.

Industrial Chic in der Großstadt

Wohl jeder Hamburger ist stolz, in der zweitgrößten Stadt Deutschlands zu wohnen. Nicht nur der Hafen und die Nähe zum Meer prägen die Hamburger, sondern auch die besondere Architektur der Speicherstadt, die seit 2015 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Große Räume mit hohen Decken sowie alte Industrie-Kräne und –Aufzüge prägen das Bild. Umgeben von Wasser schwingt hier ein Hauch von Meer mit. Neben aller gemütlichen Maritimität kommt im Industrial Chic vor allem der Hang zum Minimalismus zur Geltung. Dieser Einrichtungsstil entfaltet seine Wirkung insbesondere in den großen Räumen eines Lofts besonders gut. Metall und Minimalismus machen den Stil aus, der sich durch Modernität, Geradlinigkeit und Funktionalität auszeichnet. Die nackte Glühleuchte passt dabei zur Tapete mit Steinmaserung oder zum nackten Beton. Daneben kann aber auch das eine oder andere alte Stück den reinen Metalllook mit etwas holziger Wärme brechen.

Maritimes und Industrial Chic bilden zwei interessante Gegensätze, die aber zusammen vereint ganz wunderbar in die Hansestadt Hamburg und in die Wohnungen ihrer Bewunderer passen.

Bild: ©istock.com/hiphunter

 
Kommentieren und bewerten