Gesichtsstraffung Hamburg

Gesichtsstraffung HamburgDurch eine Gesichtsstraffung Hamburg oder einen Facelift, kann man Falten mindern und ein jüngeres Erscheinungsbild erzielen. Die moderne Plastische und Ästhetische Chirurgie ermöglicht es Personen im zunehmenden Alter überschüssige Haut und Falten zu entfernen. Der Alterungsprozess wird durch eine Gesichtsstraffung Hamburg zwar nicht aufgehalten, doch werden die sichtbaren Einzelheiten eines alternden Gesichtes verbessert.

Professionelle Plastische Schönheitschirurgen, die sich auf die Gesichtsstraffung spezialisiert haben, leisten hervorragende Arbeit. Frauen sowie Männer lassen sich durchschnittlich im Alter von 40 bis 60 Jahren operieren. Das Ergebnis ist in der Regel erfolgreich und verbessert langjährig das Erscheinungsbild. Eine Gesichtsstraffung  Hamburg sollte nach 8 bis 10 Jahren wiederholt werden, da sich in dieser Zeit wieder neue Falten bilden.

Die Gesichtsstraffung Hamburg erfolgt überwiegend mit einem Schnitt hinter der Haarlinie in der Schläfenregion und verläuft direkt vor dem Ohr. Die Narkoseform gibt der Facharzt für Plastische Chirurgie an, es hängt vom Ausmaß der Gesichtsstraffung Hamburg ab und natürlich von dem Wunsch des Patienten.

Es gibt natürlich noch eine moderne Methode, die bei Fachärzten für Plastische Chirurgie sehr beliebt ist - der Laser-Skin-Resurfasing. Durch diese Technologie werden Falten gemindert und sie garantiert narbenfreie Haut nach der Behandlung. Durch den Laser werden Falten geglättet und das Hautbild sieht um einige Jahre frischer aus.

 
Kommentieren und bewerten