Worauf Sie bei der Eröffnung eines Geschäftskontos achten sollten

© istock.com/kyoshino

 
Zu Beginn wartet eine unglaubliche Menge an Bürokratie auf Jungunternehmer, dazu gehört auch die Eröffnung eines passenden Geschäftskontos. Doch gerade dieser Punkt kann sich bei der großen Auswahl verschiedener Kreditinstitute als schwierig erweisen. Worauf Sie bei der Eröffnung achten können, erfahren Sie hier.

Darum brauchen Sie ein getrenntes Konto für Ihr Unternehmen

Die Antwort darauf, ob das private Konto nicht für die geschäftlichen Transaktionen ausreicht, ist leicht zu beantworten: Nein. Dies werden Sie spätestens dann bemerken, wenn Sie eine Steuererklärung erstellen wollen. Einnahmen und Ausgaben müssen dann mühsam herausgefiltert und getrennt werden. Falls das Konto nach einer Steuerprüfung gesperrt wird, können Sie auch privat nicht mehr auf das Geld zugreifen. Die Einrichtung eines Geschäftskontos, das allein für unternehmerische Zwecke genutzt wird, ist daher unerlässlich.

Worauf Sie bei der Wahl des Geschäftskontos achten müssen

Nahezu jede Bank bietet die Option an, geschäftliche Konten zu errichten. Doch teilweise fallen hierfür hohe Gebühren an. Der Unterschied zwischen den einzelnen Banken kann enorm sein. Kredite für Selbständige, kostenfreies Onlinebanking sowie die Vorteile einer Ethikbank sind nur ein paar der Kriterien, die bei der Auswahl ausschlaggebend sind. Genaue Vergleiche sind daher sehr empfehlenswert, um ein passendes Girokonto für die geschäftlichen Angelegenheiten zu finden. Zu Beginn sollten Sie sich die Frage stellen, wofür Sie das Konto verwenden möchten. Wer rein mit bargeldlosen Transaktionen arbeitet, für den können Onlinebanken eine gute Option sein. Hier ist die Führung besonders günstig. Sobald jedoch Bargeld im Spiel ist, beispielsweise in der Gastronomie, empfiehlt sich eine Filialbank. Dies ist auch der Fall, wenn Sie Wert auf eine persönliche Beratung legen sollten.

Die kleine Checkliste für die Eröffnung

Da die zahlreichen Angebote der verschiedenen Banken gerade für neue Unternehmer sehr verwirrend sein können, haben wir Ihnen hier die wichtigsten Punkte für ein gutes Geschäftskonto aufgezählt.

Die Kontoführungsgebühren

© istock.com/SzepyViele Geldinstitute werben mit kostenlosen Geschäftskonten, die besonders Existenzgründern und Jungunternehmern attraktiv erscheinen. Hier ist jedoch Vorsicht geboten. Nicht alle Kosten sind zu Beginn erkennbar. Schauen Sie daher genau hin, welche Kosten für unterschiedliche Leistungen anfallen. Vergleichen Sie die monatlichen Kosten, Kosten für Buchungen und Bargeldabhebungen sowie den Preis anderer Zusatzleistungen bei unterschiedlichen Angeboten genau. Dies gibt Ihnen einen guten Anhaltspunkt für die weitere Entscheidung für oder gegen ein Geschäftskonto bei einer bestimmten Bank.

Der Kreditrahmen

Für viele Selbstständige ist ein vernünftig angelegter Kreditrahmen auf dem geschäftlichen Girokonto wichtig. Besonders zu Beginn haben die meisten Existenzgründer Geld dringend nötig, da regelmäßiges Einkommen und Umsätze fehlen. Sie sollten daher bei der Eröffnung eines Geschäftskontos dazu in der Lage sein, einen Kontokorrentkredit in Anspruch zu nehmen. Dabei handelt es sich um eine zeitlich limitierte Überziehungsoption, die Ihnen dabei hilft, kurzweilige Engpässe zu überwinden. Die Konditionen diesbezüglich sollten daher sorgfältig abgewogen werden.

Die Beratung

Zwar bieten fast alle Banken geschäftliche Girokonten an, das bedeutet jedoch nicht automatisch, dass die Existenzgründung hierdurch optimal abgedeckt ist. Bei der Auswahl eines Kontos sollten Sie daher unbedingt darauf achten, eine gute Beratung zu erhalten. Eine Bank, die bereits Erfahrungen mit Start-ups in Ihrer Branche gesammelt hat, ist dazu ideal geeignet. Im besten Fall berät die Bank Sie nicht nur im eigenen Interesse, sondern begleitet die finanzielle Aufstellung Ihres Unternehmens.

Die Bankautomaten

Im Kern ist jedes Geschäftskonto ein Girokonto. Daher sollte Ihnen der Zugang zu Bankautomaten und kostenloses Geld abheben möglich sein. Für die Auswahl einer passenden Option spielt daher auch die Frage, wo und mit welchen Kosten dies möglich ist, eine wichtige Rolle. Vielleicht bietet eine Bank Ihnen hervorragende Konditionen an, aber in der gesamten Stadt ist kein Bankautomat zu finden. In solchen Fällen wären Sie mit einem anderen Institut besser beraten. Auch hier lohnt sich wieder der Vergleich, um das beste Geschäftskonto für sich zu finden.

 

Bild 1: © istock.com/kyoshino
Bild 2: © istock.com/Szepy

 
Kommentieren und bewerten