Tennissport in Hamburg

Mit ganzen 35.636 Mitglieder beim Deutschen Tennis Bund, knapp 100 Vereinen und zahlreichen Tennisplätzen ist Hamburg eine echte Tennis Stadt. Bemerkbar wird dies auch an der steigenden Zahl der Tennisturniere, welche in der Hansestadt ausgefochten werden. Aber welche Turniere finden überhaupt in Hamburg statt? Und wie schlagen sich die Hamburger beim Sport in Weiß? 

Aufregende Tennisturniere in Hamburg

Tennis in HamburgDie Hamburger finden immer mehr Gefallen an Tennisturnieren, denn inzwischen werden in den Tennisverbänden von Hamburg und Schleswig-Holstein jährlich knapp 300 LK-Turniere veranstaltet - Tendenz steigend. Hier eine kleine Auswahl der ganz großen und kleineren Turniere:

  • Das German Open - Die Welt zu Gast in Hamburg
    Das German Open oder auch German Tennis Championship genannt, ist die internationale Tennismeisterschaft in Deutschland und gehört zur Association of Tennis Professionals (ATP) World Tour 500. Hier treten seit dem Jahr 1892 im spannenden Einzel 32 Spieler und im Doppel 16 Teams gegeneinander an und haben dabei die Chance auf ein Preisgeld von 349,200€. Auch die strategien zu tennis wetten kommen hier zum Einsatz. Gespielt wird im Tenniskomplex Rothenbaum, welches zu den ältesten Tennisanlagen überhaupt zählt. Sie besteht aus 13 Tennisplätzen, einer Halle mit drei Plätzen und zwei Hockey-Trainingsplätzen. Sage und schreibe 13.200 Sitzplätze sind vorhanden, womit es weltweit auf Platz 14 der größten Tennisanlagen rangiert. Kein Wunder also, dass der Deutsche Tennis Bund (DTB) hier seinen Hauptsitz hat. Auf Platz 1 ist übrigens das Arthur Ashe Stadium in New York mit ganzen 22.547 Sitzplätzen.
  • Das Alstertal Open - Spannende Tennisspiele in Hamburg Hummelsbüttel
    Das Alstertal Open wird von Pro Tennis Hamburg e.V. veranstaltet und findet in Hamburg-Hummelsbüttel statt. Das vergleichsweise junge Turnier findet seit 2013 statt und gewinnt immer mehr begeisterte Fans. Teilnehmen darf jeder mit einer gültigen DTB- ID-Nummer. Diese können auf neun Sandplätzen auf der Tennisanlage von Pro Tennis Hamburg spielen. Zu gewinnen gibt es nicht nur funkelnde Pokale, sondern auch tolle Sachpreise. Das Alstertal Open bietet somit eine Menge aufregender Spiele und Spaß.
  • „Tennis Future Hamburg" - Die Tennis Stars von Morgen
    Bei diesem Turnier bekommen Nachwuchsspieler die Chance ihr Können unter Beweis zu stellen. Es ist Teil der deutschlandweiten German Masters Series und wird bei den Tennisplätzen in Hamburg Mitte veranstaltet. Neben den neuen Talenten aus Deutschland treten auch junge, internationale Spieler an. Der Sieger bekommt ein Preisgeld von 15,000 US-Dollar, welches anschließend bar ausgezahlt wird.

Infos über aktuelle Tennisturniere findet man schhamburgnell und einfach über einschlägige Tennisportale.

Kommt der nächste Boris Becker aus Hamburg?

Ganze 23 Jahre ist es her, dass ein deutscher Tennisspieler den ATP-Weltmeistertitel gewonnen hat. Damals hieß er Boris Becker - heute heißt er Alexander „Sascha" Zverev. Der erst 21 jährige Hamburger hat es am 18.11.2018 in London geschafft Tennisgeschichte zu schreiben. Auf seinem Weg zum Sieg schlug er die führende Weltspitze des Tennis: Roger Federer. In einem darauffolgenden spektakulären Finale gegen den Serben Novak Đoković gewann der junge Mann vor 17.800 Zuschauern in der Londoner O2-Arena. Zu seinem Sieg sagte der Präsident des Hamburger Tennis Verband (HTV) Matthias von Rönn:

„Wir sind unheimlich stolz auf unseren Hamburger Jung. Die Zverevs sind seit mehr als zwei Jahrzehnten Teil der Hamburger Tennisfamilie. Alexander, sein Bruder Mischa und die Eltern Alex Senior und Irina sind tief verwurzelt beim UHC. Mit seinem WM-Titel hat Sascha große Begeisterung in der Hamburger Tennisszene ausgelöst. Wir gratulieren ihm ganz herzlich!"

Der "Hamburger Jung" bewies neben seinem spektakulären Sieg auch einen ausgezeichneten Sinn für Humor. Denn nach einem zaghaften Applaus der Reporter im Presseraum rief er "Das war der mieseste Applaus, den ich je nach einem Turniersieg erhalten habe. Aber danke!" Der ironische Kommentar wurde eins zu eins im Gesprächsprotokoll der ATP verzeichnet. Auch Tennis Star Boris Becker meldete sich daraufhin mit den Worten: "Ein Deutscher mit Humor, der reden und über sich selbst lachen kann - ein Star ist angekommen." 

Fotocredit: 
Abbildung 1: @ PourquoiPas (CCO-Lizenz) / pixabay.com

 
Kommentieren und bewerten