So packen Sie Ihren Koffer richtig

Foto: HamburgPortal, Koffer packen

 
Sie verreisen aus den verschiedensten Gründen: Entweder weil Sie einen beruflichen Termin wahrnehmen müssen oder weil es mit der ganzen Familie in den Urlaub geht. Je nach Anlass und Reiseziel sollten Sie Ihren Koffer unterschiedlich packen. Dabei geht es nicht nur darum, was Sie mitnehmen, sondern auch wie Sie es einpacken. Wir zeigen Ihnen, was Sie bei einer Reise auf keinen Fall vergessen dürfen und wie Sie den Platz in Ihrem Koffer optimal ausnutzen.

Allgemeines für jede Reise

Packlisten helfen dabei, unterwegs alles Wichtige dabeizuhaben. Je früher Sie eine solche Liste anlegen, desto besser. Im Idealfall nehmen Sie diese mit in den Urlaub und erweitern sie um das, was Sie vergessen haben. Auf diesem Weg haben Sie bald eine ausführliche und auf Ihre persönlichen Bedürfnisse perfekt abgestimmte Checkliste. Gegenstände, die Sie bereits während der Reise brauchen könnten (Arzneimittel, Smartphone, Ladekabel etc.), sollten Sie leicht erreichbar verstauen – also im Handgepäck oder in den Außenfächern eines Koffers.

Ein Kulturbeutel ist immer mit dabei, egal ob Sie zwei Wochen oder nur für eine Übernachtung unterwegs sind. Hinein gehören diese Produkte:

  • Zahnbürste und -pasta
  • Deodorant oder Parfum
  • Duschgel und Shampoo (am besten in einer Tüte verpacken, damit nichts ausläuft)
  • Haarbürste oder -kamm
  • Make-up, Abschminkutensilien und Pflegecremes
  • Rasierer, Rasierschaum und Aftershave
  • Nagelschere

Um Platz im Koffer zu sparen, fragen Sie im Vorfeld nach, was Ihre Unterkunft zur Verfügung stellt (Handtücher, Haartrockner, Duschgel …). All das können Sie getrost zu Hause lassen.

Außerdem sollten Sie darauf achten, welche Gepäckbestimmungen gelten, sofern Sie eine Flugreise gebucht haben. Welche Maße und welches Gewicht sind beim Koffer und Handgepäck maximal erlaubt? Wie sieht es mit Medikamenten im Flugzeug aus? Zudem dürfen Sie Flüssigkeiten (auch Cremes) nur noch in Einzelbehältnissen bis maximal 100 ml im Handgepäck mitnehmen. Weitere Regeln dazu finden Sie auf der Webseite der Bundespolizei. Klären Sie offene Fragen am besten schon vor dem Abflug direkt mit der jeweiligen Airline ab.

Verreisen mit Kind und Kegel

Wenn es mit der ganzen Familie in den Urlaub geht, gilt es, die Kapazitäten im Koffer möglichst effizient zu nutzen. Verwenden Sie dafür einen Packtrick des Militärs: Anstatt Ihre Kleidung zu falten, rollen Sie diese. Dadurch können Sie einiges an Platz sparen. Und Sie haben noch einen Vorteil: Sie sehen alles auf einen Blick und müssen sich nicht durch Ihren kompletten Kofferinhalt wühlen, bis Sie ein bestimmtes Teil finden. Stellen Sie sich nicht mehrere passende Outfits zusammen, sondern setzen Sie auf einzelne Kleidungsstücke, die sich gut miteinander kombinieren lassen. Nehmen Sie beispielsweise die Hosen mit, die Sie zu möglichst vielen Oberteilen tragen können.

Wichtig ist auch das gewählte Verkehrsmittel. Bei einer Anreise mit dem eigenen Auto haben Sie beispielsweise neben dem Kofferraum in der Dachbox zusätzlichen Stauraum. Wenn Sie die Bahn nutzen, müssen Sie ihr Gepäck mit der Hand tragen und sollten daher nicht beliebig viele Taschen mitnehmen.

Bei einem Urlaub mit Kindern packen Sie Folgendes mit ein:

  • Reiseapotheke mit Verbänden, Pflastern, Wundsprays und ggf. Antiallergika
  • Beschäftigungsmöglichkeiten für die Kinder (Reisespiele, Malsachen, Bücher, Hörspiele Lieblingsplüschtier usw.)
  • Waschmittel aus der Tube, damit man leicht verschmutzte Kleidung selbst reinigen kann. So brauchen Sie weniger Ersatzkleidung.
  • Wichtige Telefonnummern (Kinderarzt/Krankenhaus in der Nähe des Urlaubsortes, Kreditkartensperre)

Denken Sie bei einem Strandurlaub unbedingt an einen guten Sonnenschutz. Für empfindliche Kinderhaut gibt es spezielle Produkte mit hohem Lichtschutzfaktor. Hilfreich sind zudem lange, aber luftig geschnittene Kleidungsstücke und eine Kopfbedeckung. Das schützt zusätzlich vor der Sonneneinstrahlung. Geht es in eine nasskalte Region, brauchen Sie sicherheitshalber ausreichend Wechselkleidung (v.a. Schuhe) für sich und Ihren Nachwuchs.

Unterwegs für den Beruf

Bei einer Geschäftsreise verreisen Sie in den meisten Fällen nur für wenige Übernachtungen und haben daher vermutlich nicht das Problem, dass der Platz in Ihrem Koffer nicht ausreicht. Dafür ist es umso schwieriger, Ihre daheim gebügelten Kleidungsstücke möglichst faltenfrei aufs Hotelzimmer zu bringen. Immerhin wollen Sie bei Ihrem Geschäftstermin gut und gepflegt aussehen – dabei spielt ein ordentliches Outfit eine wichtige Rolle. Einige Businesshotels bieten einen Bügelservice an. Klären Sie vorher ab, wann die Bügelstation besetzt ist und ob Sie Ihre Kleidung rechtzeitig vor Ihrem Termin wiederbekommen. Wie Sie Ihre Hosen, Blusen & Co. knitterfrei im Koffer unterbringen, verrät Ihnen dieser Beitrag mit Video. In der Unterkunft angekommen, hängen oder legen Sie dann alles sorgfältig in den Kleiderschrank. Bei karierten oder gestreiften Kleidungsstücken fallen kleine Knitter weniger auf als bei unifarbenen.

Nehmen Sie zudem immer mindestens eine bequeme Hose für die Zeit auf Ihrem Hotelzimmer mit. Wenn Sie abends ausgehen, ist ein entsprechend schickes Outfit mit dazu passenden Schuhen zu empfehlen.

 

 

 
Kommentieren und bewerten