Die Bedeutung von Masken während Corona


2020 hat ein Virus von heute auf morgen unseren kompletten Alltag auf links gedreht. Plötzlich lauerte überall eine unsichtbare Bedrohung, in Form von Covid-19. Die Hygiene wurde zu einer essenziellen Schutzmaßnahme und zur Eindämmung der Pandemie wurde sogar die Maskenpflicht eingeführt. Ohne diese Maske wäre es vermutlich noch zu deutlich mehr Infektionen gekommen und auch heute ist die Maske noch ein wichtiger Bestandteil im Kampf gegen Corona. Im Folgenden erklären wir Ihnen alles, was Sie dazu wissen müssen.

Foto: coyot by pixabay.com
Foto: coyot by pixabay.com

Verschiedene Verwendungsbereiche der Masken

Für die Schutzmasken gibt es unterschiedliche Anwendungsbereiche. So wird diese sowohl in einer Praxis als auch im Einzelhandel oder im Alltag verwendet. Nachfolgend nun alle Bereiche, in denen das Tragen einer medizinischen OP Maske besonders wichtig ist:

Medizinische Masken für Krankenhäuser & OPs

Im medizinischen Bereich werden generell sehr hohe Sicherheitsstandards eingehalten. Sowohl das Fachpersonal als auch die Patienten müssen vor Krankheitserregern geschützt werden. Daher gilt, dass das Tragen eine medizinische Maske Pflicht ist. Die Modelle von hansemaske sind optimal für den alltäglichen Gebrauch im Krankenhaus geeignet, sowohl Pfleger als auch Schwestern und Ärzte können sich und andere optimal dadurch schützen. Als zertifiziertes Medizinprodukt bietet hansemaske eine Vier-Band-Version an, die aus drei Lagen Vlies besteht.

Masken für Zahnarzt – bzw. Arztpraxen

Bei einem Allgemeinarzt ist es eher unüblich eine Schutzmaske zu tragen, trotzdem aber sinnvoll. Bei Zahnärzten gehören sie jedoch schon immer zum Alltag. Es wird dicht am Patienten gearbeitet und man kommt mit Speichel in Berührung. Für Zahnarztpraxen ist es besonders wichtig, dass besonders dichte Masken eingesetzt werden. Zudem sollten diese latexfrei sein. Die Modelle von hansemaske bieten diesen Schutz, sodass keine Tröpfchen, die Maske durchdringen können.

Masken für den Einzelhandel

Im Einzelhandel wurde relativ schnell eine Maskenpflicht eingeführt. Die medizinischen Masken müssen dabei sowohl von Mitarbeitern als auch von Kunden getragen werden. Die Masken sind aber auch wichtig, wenn mit Lebensmitteln gearbeitet wird oder offene Waren verkauft werden. Die Modelle von hansemaske sind dabei auf einen hohen Tragekomfort ausgerichtet und können über viele Stunden hinweg getragen werden, ohne Einschränkungen.

Schutzmasken für den Privatgebrauch

Spätestens seit Corona wissen wir, wie schnell sich Krankheiten über Tröpfchen in der Luft verbreiten. Daher sollten die Schutzmasken auch im privaten Bereich getragen werden. Insbesondere Menschen mit Vorerkrankungen oder besonders gefährdete Personen sollten diese bei Ansammlungen von Menschen stets anbehalten. Aber auch für Kinder gibt es mittlerweile passende Varianten.

Was zeichnet eine OP-Maske von hansemaske aus?

Die OP Masken von hansemaske zeichnen sich durch folgende Faktoren aus:

Die Vorteile

Seit Ausbruch der Pandemie gibt es viele Hersteller, die Masken herstellen. Diese sind jedoch oftmals neu im Geschäft und verfügen in der Regel nicht über das nötige Know-how. Es werden schädliche oder schlechte Materialien eingesetzt und auf Zertifizierungen wird verzichtet. Bei hansemaske steht die Qualität im Vordergrund und seit langer Zeit arbeitet man bereits im Bereich der Masken, wodurch man von umfassenden Erfahrungen profitiert.

FFP2 Maske in hoher Qualität Made in Germany

Alle Dienstleistungen und Zulieferer kommen aus Deutschland, sodass allen Kunden echte Qualitätsprodukte angeboten werden. Die Herkunft jeder Faser kann exakt nachvollzogen werden, nur so lässt sich eine einwandfreie Qualität gewährleisten.

Schutzwirkung von FFP2 Masken

Es gibt unterschiedliche Arten von Masken, welche in unterschiedlicher Form vor Partikeln in der Luft schützen. Je nach Schutzklasse werden diese in FFP1, FFP2 oder FFP3 eingeteilt. Die FFP2 Masken schützen zum Beispiel vor Schmutz und Staub in einer Arbeitsumgebung sowie vor Coronaviren und anderen Schadstoffen. Neben dem Eigenschutz schützen sie auch umstehende Personen, die Masken haben eine gute Filterwirkung und rund 94 %, der in der Luft befindlichen Partikel, werden abgefangen. Sie haben sich mittlerweile zum Standard im Kampf gegen die Corona Pandemie entwickelt.

Unterschied einer OP-Maske und einer FFP2 Maske

Der Hauptunterschied zwischen einer OP Maske und einer FFP2 Maske liegt darin, dass Letztere nicht nur umstehende Personen, sondern auch den Träger selbst schützen. OP Masken dienen vor allem dem Fremdschutz. Medizinische OP Masken werden immer dann eingesetzt, wenn das Infektionsrisiko kalkulierbar ist, so zum Beispiel von medizinischem Personal.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.