Das Börsen 1×1


Menschen, die zu Geld kommen möchten, kommen an der Börse nur äußerst schwer vorbei. Doch ist es überhaupt möglich, als Einsteiger mit dem Aktienhandel Gewinne zu erwirtschaften? Wir möchten Ihnen in diesem Artikel mit den Grundregeln des Aktienhandels vertraut machen und Ihnen verraten, worauf es an der Börse wirklich ankommt.

Was ist eine Aktie überhaupt?

Mit einer Aktie können Anleger einen Anteil an einem Unternehmen erwerben. Bei dem Unternehmen, an dem der Anleger einen Anteil erwirbt, muss es sich um eine Aktiengesellschaft handeln. Im Gegensatz zu den Anteilen an einer Personengesellschaft kann mit solchen Aktien ganz einfach gehandelt werden. Die Handelsaktivitäten können dabei sowohl an der Börse als auch über andere Plattformen durchgeführt werden.

Aktiengesellschaften profitieren bei dem Aktienhandel wiederum von den finanziellen Mitteln, die dabei erwirtschaftet werden. Dadurch stellt der Aktienmarkt für diese eine wertvolle Einnahmequelle dar.

Foto von Sakchai Ruenkam von Pexels
Foto von Sakchai Ruenkam von Pexels

Welche Aktien gibt es?

Auf dem Aktienmarkt kann mit verschiedenen Arten von Aktien gehandelt werden, die wir Ihnen im Folgenden genauer vorstellen möchten:

  • Inhaberaktien: Bei Inhaberaktien ist der Aktiengesellschaft die Identität der Anteilseigner nicht bekannt. Denn Inhaberaktien gehören stets dem Inhaber, wodurch derartige Aktien formlos übertragen werden können. Im Falle eine Transaktion gehen sämtliche Rechte automatisch auf den neuen Besitzer über.
  • Namensaktien: Bei einer Namensaktie ist der Aktiengesellschaft die Identität sämtlicher Anteilseigner bekannt, da diese in ein elektronisch geführtes Aktienregister des Unternehmens eintragen werden. Namensaktien werden international am meisten gehandelt und diese sind an einigen Börsen sogar vorgeschrieben.
  • Vinkulierte Namensaktien: Eine viskulierte Namensaktie kann nur mit der Zustimmung der Aktiengesellschaft übertragen werden. Solche Aktien werden häufig mit dem Ziel herausgegeben, einen Überblick über die Aktionäre zu behalten. Denn auf diese Weise können sich Unternehmen vor einer Übernahme schützen, weshalb unter anderem die Lufthansa seit 1997 auf viskulierte Namensaktien setzt.
  • Stammaktien: Bei den Stammaktien handelt es um die meistgenutzte Aktienform. Hierbei besitzt der Inhaber sämtliche Rechte, die im Aktiengesetz vorgeschrieben sind, wozu unter anderem das Stimmrecht auf der Hauptversammlung sowie ein Anspruch auf eine Dividende gehören. Mit CATL Aktie in Nachhaltigkeit investieren ist auf diese Weise ebenso möglich wie die Investition in verschiedene Wachstumsbranchen.
  • Vorzugsaktien: Bei einer Vorzugsaktie wird den Aktionären kein Stimmrecht auf der Hauptversammlung eingeräumt. Stattdessen erhalten diese eine etwas höhere Dividende als Ausgleich.

Wodurch werden Aktienkurse beeinflusst?

Der Aktienkurs bezeichnet den Preis, zu welchem eine Aktie an der Börse gehandelt wird. Der Kurs einer Aktie berechnet sich immer anhand von Angebot und Nachfrage, doch es gibt eine große Anzahl von Faktoren, durch die das Angebot und die Nachfrage beeinflusst werden. Einige dieser Faktoren haben wir kompakt für Sie zusammengefasst:

  • Nachrichten über das Unternehmen: Jede Aktiengesellschaft ist dazu verpflichtet, die Geschäftsentwicklungen quartalsweise zu veröffentlichen. Darüber hinaus müssen diese Ihre Aktionäre auch sofort über sämtliche Vorgänge informieren, welche den Wert des Unternehmens beeinflussen könnten.
  • Aktuelles aus der Branche: Mitunter betrifft eine Nachricht nicht nur ein bestimmtes Unternehmen, sondern eine gesamte Branche. Dies kann sich in der Folge positiv oder negativ auf den Aktienkurs der Unternehmen in einer Branche auswirken.
  • Erwartete Konjunktur: Auch die Prognosen im Hinblick auf die zukünftige Entwicklung eines Unternehmens haben Einfluss auf den Aktienkurs.Während die Aktienkurse von den Herstellern zyklischer Konsumgüter häufig stark variieren, orientieren sich die Kurse anderer Aktien an der Entwicklung der Rohstoffpreise.
  • Stimmungslage: Bei dem Aktienhandel spielen die Erwartungen der Anleger und Experten immer eine wichtige Rolle. Somit spielt es keine Rolle, welche Fehltritte sich ein Unternehmen in der Vergangenheit einmal geleistet hat, sondern das Unternehmen wird mit Blick auf die Zukunftsaussichten betrachtet. Da allerdings niemand dazu in der Lage ist, die Zukunft vorauszusagen, spielen Stimmungen, Meinungen und Trends an der Börse eine wichtige Rolle. Denn diese können den Kurs einer Aktie von einem Moment auf den anderen nach oben schnellen und genauso schnell auch wieder abstürzen lassen. 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.