Die besten Tipps für Hamburg bei schlechtem Wetter

Sie kennen das vielleicht: Man plant ein entspanntes Wochenende oder eine Städte-Sightseeing-Tour fernab von zuhause, alles ist perfekt vorbereitet, die Unterkunft, Anreise und Aktivitäten gebucht – und dann spielt das Wetter einfach nicht mit. Gerade in der an der Elbe gelegenen Hansestadt kann es oft vorkommen, dass ein strahlender Sonnenhimmel innerhalb von Minuten in eine Regenfront umschlägt; und wer möchte schon gerne patschnass durch die Straßen laufen und sich die Sehenswürdigkeiten ansehen?

Schwimmspaß und Miniatur-Action

Wenn Sie trotz miesen Wetters nicht auf Aktivität verzichten wollen, tauchen Sie doch in eines der vielen Hallenbäder in Hamburg ein. Erst kürzlich eröffnet wurde das „Festland“, ein riesiges Hallenbad in Hamburg-Altona, welches die größte Wasserspiellandschaft Deutschlands bietet und somit Jung und Alt für einen ganzen Tag bei Laune hält. Für schnell Frierende bietet die Bartholomäus-Therme die perfekte Kombination aus Thermalwasser und Saunalandschaft – himmlisch zum Aufwärmen, wenn Sie von den nassen, nebligen Hamburger Straßen kommen! Die Hansestadt noch ein ganz besonderes Ass im Ärmel: das Miniatur Wunderland Hamburg, kurz MiWula. In der großzügigen und beheizten Halle im Stadtteil Speicherstadt werden stets neue Landschaften und Themengebiete aufgebaut, wie beispielsweise eine naturgetreue Nachbildung von Monaco und der Provence oder die Sonderausstellungen Utopia, bei denen die Parteien der vergangenen Bundestagswahlen gebeten wurden, ihre Vision des Landes zu bauen. Dieses Jahr lohnt sich ein Besuch übrigens umso mehr: Das MiWula feiert 2019 seinen 18. Geburtstag.

Kinos, Clubs und Casinos

Als Nummer eins unter den Indoor-Freizeitaktivitäten bietet sich seit jeher das Kino an. Hamburg besitzt einige kleinere, versteckte Kinos, die ihren ganz eigenen Charme versprühen. Dazu gehören beispielsweise das Abaton, welches seit 1970 bekannt ist und eine Auswahl an Musik-, Kultur- und Dokumentarfilmen bietet, sowie Streit’s Filmtheater, in welchem immer nur ein Film pro Abend gezeigt wird. Mit dem wechselnden Filmprogramm ist zu jeder Jahreszeit allen Geschmäckern etwas geboten und die bequemen Sessel laden zum Zurücklehnen und Entspannen ein. 

Wenn einem eher nach glamouröser Partynacht zumute ist, hat die Reeperbahn natürlich eine Menge zu bieten. Neben unzähligen Bars findet man hier das Casino Reeperbahn, welches Besucher mit seiner großen Spielevielfalt anlockt. Neben einem großen Roulettetisch gibt es hier auch Blackjack und über 100 Spielautomaten, an denen man sein Glück versuchen kann. Gerade Slotgames sind heutzutage populärer als selten zuvor, was mitunter an der Digitalisierung liegt. Online Casinos machen Glücksspiele einem breiteren Publikum bekannt, ohne das reale Casino-Feeling zu verlieren. Echte Dealer und Croupiers sitzen dem Spieler in einem Live Casino gegenüber und führen durchs Spielgeschehen. Hamburg ist eben für seine bunte Ausgehmeile bekannt, die sich durch ihre einzigartigen Clubs, Bars und Casinos zum absoluten Touristenmagnet gemausert hat.

 

Casino Reeperbahn

"Das Kasino Reeperbahn" by  (CC BY 2.0)

In Gehweite befinden sich auch andere ausgefallene Bars wie das Übel & Gefährlich, welches als ehemaliger Bunker eine besonders hippe Atmosphäre verspricht. Hier finden regelmäßig coole Partys und alternative Konzerte statt. Lassen Sie sich vom schlechten Wetter also nicht die Laune verderben: Hamburg hat eine Menge Spaß zu bieten. Ob Entspannung im Hallenbad oder im aktuellen Kinofilm, Nervenkitzel beim Casinobesuch oder Ausflug in das Miniatur Wunderland - die Hansestadt bietet Unterhaltung für jeden Geschmack.

 
Kommentieren und bewerten