Übergriffe auf Spielhallen und Casinos häufen sich

Pixabay.com © Dutchman1997

 
Wieder einmal erbeuteten kriminelle Personen mehre zehntausende Euro, indem sie ein Casino überfielen. Zuletzt wurde ein Casino in Hamburg das Opfer eines Übergriffes, sodass scheinbar mehrere zehntausend Euro erbeutet werden konnten.

Generell werden die Täter in ihrer Vorgehensweise immer dreister, sodass den Angestellten oftmals keine andere Wahl bleibt, als den Tresor zu öffnen. Auch bei dem letzten bekannten Übergriff wurde einer der beiden Mitarbeiter sofort auf den Boden geworfen, während der zweite Mitarbeiter den Tresor öffnen sollte. Oftmals kommen die Täter erst spät in der Nacht, wenn das Casino seine Pforten schließt und das letzte Personal den Laden verlassen möchte.

Da die Täter zumeist maskiert sind, kann das Personal oder Zeugen, die den Übergriff beobachteten, die Angreifer oftmals nicht richtig beschreiben. Die Polizei jagt also sehr häufig nach unbekannten Tätern, ohne genauere Anhaltspunkte zu besitzen.

Bereits mehrere Übergriffe in diesem Jahr

Bereits Anfang 2019 kam es zu einem Überfall, der viele Leser zum lachen brachte. Eine 40-45-jährige Frau hatte mit einem Pürierstab versucht, ein Casino zu überfallen. Der 54-jährige Mitarbeiter nahm ihr den Beutel, in dem sich die „Tatwaffe“ befand einfach ab und beförderte die Dame vor die Tür.

Unglücklicher lief es dabei für eine Spielhalle in Kassel. Gleich zweimal wurde die Spielothek das Opfer eines Raubüberfalles. Dabei wurde der 63-jährige Mitarbeiter mit einer geladenen Waffe dazu aufgefordert, dass Geld herauszurücken. Nachdem der Schock überwunden war, geschah dieselbe Situation nur zwei Tage später erneut und wieder war der 63-jährige hilflos und musste eine geringe Menge an Bargeld herausrücken. Selbst die Kasseler Behörden sind in diesem Fall ratlos, da es zumeist nicht viel zu holen gibt, in solchen kleinen Spielstätten.

Mit einem Schrecken kamen zu Jahresbeginn auch Gäste einer Spielothek in Oberhonnefeld davon. Ein Wildschwein raste durch die Glastür und sorgte in der Spielhalle für Unruhe. Nachdem er für Verwüstungen innerhalb der Spielothek sorgte, konnte der „Einbrecher“ jedoch aus der Feuerschutztür flüchten. Verletzt wurde hierbei niemand.

Spieler begeistern sich inzwischen für Online Casinos

Der Grund für die geringen Mengen des erbeuteten Geldes liegt oftmals daran, dass die Besucherzahlen in einer Spielhalle sehr stark zurückgehen. Viel mehr setzen Zocker inzwischen auf das Spielen vor dem heimischen Computer oder dem Smartphone. Immer mehr Online Casinos scheinen aus dem Boden hervorzukommen.

Doch nicht die Angst eines Überfalles ist der Grund, warum immer mehr Spieler auf diese Methode zurückgreifen. Auch die Anzahl an Spielautomaten, Roulette- und Blackjack-Tischen und Co. ist in einem Online Casino nahezu unbegrenzt. Zudem werden zahlreiche neue Slots angeboten, sodass dem Zocker auch Abwechslung geboten wird.

Ein weiterer Punkt, warum viele Spieler sich den Online Casinos hingezogen fühlen, sind natürlich Bonusangebote, die eine Einzahlung verdoppeln oder einen Verlustteil zurückzahlen. Mit diesen Eigenschaften schafften es die Online Casinos in Windeseile nach oben, sodass man deutlich weniger Besucher in einer Spielhalle oder einer Spielbank vorfindet.

CasinoClub ist ein gutes Beispiel für einen namenhaften Online Spielpartner

Durch zahlreiche Bonusangebote, eine Vielzahl an Slots und einem Live-Casinoangebot, findet der Anbieter CasinoClub immer mehr Anklang im Netz und verfügt bereits über zahlreiche aktive Spieler. Um einen Einblick zu erhalten, was CasinoClub zu bieten hat, lohnt sich eine Vergleichsseite.

Hier werden alle wichtigen Informationen rund um die Lizenz, den Kundenservice, das Spielangebot und weitere interessante Faktoren genauer durchleuchtet, sodass man sich einen ersten Einblick verschaffen kann.

Generell sollte dies jeder Spieler unbedingt tun, bevor er sich zu einer Einzahlung hinreißen lässt. Oftmals verstecken unseriöse Anbieter hinter einem hohen Bonusangebot verschiedene Tricks, um eine Auszahlung nicht zustande kommen zu lassen. So kam es bereits des Öfteren zu Beschwerden, da Spieler keinerlei Chance sahen, die Bonusbedingungen, welche mit der Annahme des Bonus aktiviert werden, umzusetzen zu können.

Wichtig zu wissen ist, dass das Bonusguthaben erst einmal umgesetzt werden muss, bevor es zu Echtgeld umgewandelt wird und somit ausgezahlt werden kann. Dies machen sich unseriöse Anbieter mit einem vielversprechenden Angebot zu Nutze, um unerfahrene Zocker ausnehmen zu können. Ein Vergleich verschiedener Erfahrungen sollte genau aus diesem Grund vor einer Anmeldung unbedingt getätigt werden.

 

 
Kommentieren und bewerten