WLAN in Bussen und Bahnen in Hamburg

Jeder kennt langweilige Fahrten mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Da viele fast täglich dieselbe Strecke mit dem Bus oder der Bahn zurücklegen, kann die Fahrt sehr langweilig und eintönig werden. Da wäre es doch viel schöner am Smartphone oder Laptop zu surfen, chatten oder zu streamen. Inzwischen ist genau das in fast allen Bussen und Bahnen Hamburgs kostenlos möglich! Das wichtigste in aller Kürze findet man in diesem Text.

Der WLAN-Guide für Bus und Bahn

HVV Busse mit WLANUm das WLAN nutzen zu können, muss man kein Computer-Profi sein. Dazu lässt man sich als erstes alle verfügbaren Netzwerke auf dem Handy anzeigen und klickt dann auf die WLAN-Verbindung "Mobyklick". Als nächstes öffnet sich die Internetseite von Mobyklick, bei der man nur noch auf "Verbinden" klicken muss. Und schon kann man ins Internet für ganze vier Stunden eintauchen! Falls Probleme bei der Anmeldung entstehen kann man sich direkt an den Anbieter wilhelm.tel unter der Telefonnummer: 08003334499 wenden. An jedem Router können sich gleichzeitig ganze 100 Kunden anmelden. Damit auch jeder etwas davon zu sehen bekommt, wird die Bandbreite jedoch pro Endgerät auf maximal 1 Mbit/sec. beschränkt. Die Upload-Geschwindigkeit beträgt ganze 300 KBit/s, ebenso steht ein tägliches Datenvolumen von 100 MB zur Verfügung. Damit macht das Spielen wie mit dem tipico casino bonus noch mehr Freude. Und die Fahrt macht dann auch noch mehr Spaß!

In welchen Linien ist WLAN verfügbar?

Das Pilotprojekt auf der MetroBus-Linie 5 und den U-Bahn-Haltestellen Mönckebergstraße und Borgweg für kostenloses Internet zu sorgen war ein voller Erfolg. Seit 2017 wurden Stück für Stück alle U3 Haltestellen online gestellt und bis Ende 2018 sollen alle 91 U-Bahn Haltestellen der HOCHBAHN über freies WLAN verfügen. Bereits jetzt sind alle Haltestellen der Linien U2, U3 und U4 mit High-Speed versorgt. Schon am 26. Januar 2018 wurden alle Busse der HOCHBAHN mit einem WLAN-Router ausgestattet und an jedem fertiggestellten Bus kann man ein entsprechendes Hinweisschild im Türbereich finden. So kann man sich schon beim Einsteigen auf eine unterhaltsame Fahrt freuen und zu den populären Sehenswürdigkeiten fahren.

Originelle Poster verkünden die frohe Nachricht

Bereits vor dem großen Projekt hatte die Hochbahn mit lustigen Postern von Memes die Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Memes sind im Internet zu finden und bestehen aus einzelnen Gedanken, welche mit einem passenden Bild versehen wurden. So sieht man an vielen Haltestellen Poster, auf denen beispielsweise ein auf den Rücken liegendes Erdmännchens verdutzt in die Kamera guckt mit dem Schriftzug "WENN DU DANK WLAN GAR NICHT MEHR AUSSTEIGEN WILLST" abgebildet. Diesen originellen Marketing-Schachzug erklärte die Marketingleiterin der Hamburger Hochbahn AG Christina Becker mit den Worten: "Die neue WLAN-Kampagne spielt mit den Sehgewohnheiten aus dem Netz und überträgt diese auch auf andere Kanäle. Ein Meme an Werbeplätzen, wo normalerweise Hochglanz angesagt ist - das fällt auf und spricht insbesondere die Zielgruppe an, die besonders online-affin ist. Und zwar genau dort, wo wir den Service anbieten."

 

 

 
Kommentieren und bewerten