Philip Kullmann, Geschäftsführer von meinbaustoffversand.de, im Interview

Mein Baustoff Versand meinbaustoffversand.de

 
Wenn eine Geschäftsidee sich bewährt hat, ist es nicht unüblich, diese auf weitere Angebote auszudehnen. Bereits seit 2010 vertreibt meingartenversand.de unter Geschäftsführer Philip Kullmann Gartenzubehör online. Da das Konzept sich als konkurrenzfähig erwiesen hat, ist nun das Projekt meinbaustoffversand.de an den Start gegangen. In einem Interview gibt Philip Kullmann Einblicke in das neue Unternehmen und seine Art der Geschäftsführung.

Herr Kullmann, woher stammt die Motivation, neben Gartenzubehör nun auch Baustoffe online zu vertreiben?

Die Motivation, auch Baustoffe online zu vertreiben, entstammt zum einen der Erkenntnis, dass man auf einem Bein langfristig schlecht stehen kann. Zum anderen hatten wir auch einfach Lust, etwas Neues anzufangen.

Worin unterscheiden sich meingartenversand.de und meinbaustoffversand.de?

meinbaustoffversand.de unterscheidet sich zuerst einmal durch die angebotenen Produkte von meingartenversand.de. Während meinbaustoffversand.de den Schwerpunkt auf Bedachungen und Fassadenverkleidungen legt, stehen bei meingartenversand.de Zäune und Gartenmöbel im Mittelpunkt. In Folge dessen richtet sich meinbaustoffversand.de auch eher an die Zielgruppe der Verarbeiter, während meingartenversand.de vorwiegend Produkte für Heimwerker anbietet.

Welche Erkenntnisse konnten Sie aus Ihrem Gartenversand ziehen, die Sie nun im Baustoffversand anwenden können?

Bei der Realisierung von meinbaustoffversand.de konnten wir vor Allem auf unseren Erfahrungsschatz in den Bereichen Projektmanagement, Onlinemarketing und Logistik zurückgreifen. Neben den Erfahrungen konnten wir natürlich auch auf ein Netzwerk von Partnern zurückgreifen, mit denen wir nun schon über mehrere Jahre zusammenarbeiten. Das hat die Zeit von der Vision bis zum fertigen Shop stark verkürzt.

Was ist Ihre persönliche Philosophie, die Sie als Geschäftsführer vertreten?

Als Geschäftsführer halte ich drei Werte im Geschäftsleben für essentiell: Gleichheit, Ehrlichkeit und Loyalität: Ich versuche alle Menschen gleich zu behandeln, unabhängig von ihrer Herkunft, Sexualität, Religion, Geschlecht oder Lieblingsmusikrichtung. Ich versuche auch, zu allen Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten ehrlich zu sein, auch wenn es weh tut. Loyalität bedeutet für mich, bei Problemen direkt mit Mitarbeitern, Kunden oder Lieferanten zu reden, anstatt sie vor Dritten schlecht zu machen.

Wie meistern Sie logistische Herausforderungen, die der Vertrieb von Baustoffen mit sich bringt?

Hier können wir auf Erfahrungen und Versandpartner von meingartenversan.de zurückgreifen, arbeiten aber auch daran eine eigene Logistik aufzubauen.

Bildquelle: https://www.meinbaustoffversand.de/

 
Kommentieren und bewerten