Die Übersetzung als unverzichtbares Tool für Unternehmen


Immer mehr Global Player dringen in den deutschen Wirtschaftsraum ein und machen den KMUs das Leben schwer. Mit einer ausgeklügelten Marketingstrategie und Dumpingpreisen werden die regionalen Kunden an die Großkonzerne gebunden und drängen die deutschen Unternehmen immer weiter ins Aus. Tatsächlich sind unsere nationalen Produkte allerdings im Ausland sehr beliebt und stoßen auf große Nachfrage. Denn die Bundesrepublik wird mit Schlagworten wie Qualität und Beständigkeit assoziiert. Dementsprechend bietet die internationale Expansion den deutschen KMUs außergewöhnliche Möglichkeiten und kann für ein beständiges Umsatzhoch sorgen. Die einzige Voraussetzung sind professionelle Übersetzungen. Doch mehr dazu im folgenden Artikel.  

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Die Zeit der Digitalisierung

Im 21. Jahrhundert hat sich unser Lebensmittelpunkt ins Internet verlegt. Schließlich strahlt virtuelle Welt eine unglaubliche Anziehungskraft aus und öffnet Unternehmen Wege und Türen. Denn Prognosen sagen bereits heute voraus, dass in diesem Jahr rund 4,14 Milliarden Menschen, das Internet nutzen. Das Netz birgt somit eine immense Zielgruppe, die sich Unternehmen zu Nutze machen können. 

Das virtuelle Schaufenster

Insbesondere die Webseite gilt in unserer globalisierten Welt als Schlüssel zum Erfolg. So ist es Unternehmen möglich, mithilfe der Homepage Produkte und Dienstleistungen zu offerieren. Die Internetuser können sich mit wenigen Klicks einen Überblick über das Sortiment verschaffen. Produkttexte, Bilder und Videos veranschaulichen die Ware. Darüber hinaus dient die Webseite allerdings auch als Visitenkarte. Das Unternehmen kann die eigenen Werte und Leitmotive übermitteln und tiefe Einblicke in den Unternehmensalltag geben. Diese Transparenz sorgt für Vertrauen und erhöht die Wahrscheinlichkeit des Kaufabschlusses. 

All diese Vorteile der Webseite können allerdings nur genutzt werden, wenn die Inhalte für den User auch verständlich sind. Eine Studie des Meinungsforschungsinstituts Common Sense Advisory verdeutlichte, dass mehr als die Hälfte aller Teilnehmer Online Shops nur dann als vertrauenswürdig einstuft, wenn die Waren in der eigenen Muttersprache angeboten werden. Eine mehrsprachige Webseite und die Übersetzung von Blogartikeln und anderen Elementen sind also der Schlüssel zum Erfolg. 

Dieser Umstand ist dem CEO der Alphatrad GmbG – Frédéric Ibanez – wohlbekannt: „Ein potenzieller Kunde reagiert viel empfänglicher auf einen hochwertigen Text, der in seiner Muttersprache verfasst ist.“ Übersetzungen können dementsprechend zu mehr Leads führen und zur Gewinnsteigerung beitragen. Dies mag für manche Unternehmer überraschend klingen, doch Alphatrad beweist, dass Übersetzungen schon seit mehr als 40 Jahren eine entscheidende Rolle spielen. Auf Alphatrad.de sind Sprachdienstleistungen jeder Art erhältlich – ein Blick lohnt sich.

Suchmaschinenoptimierung

Wer eine Webseite zu kommerziellen Zwecken betreibt, kommt um die Suchmaschinenoptimierung nicht herum. Denn nur mithilfe von Analysen und ausgeklügelten Strategien ist es möglich, die Spitzenplätze im Google Ranking zu belegen und den Kunden ins Auge zu stechen. 

Wird die Homepage allerdings ausschließlich in einer Sprache angeboten, erscheint sie nicht in den SERPS der ausländischen User. Die Suchmaschinen nutzen nämlich Keywords, um relevante Webseiten aufzuspüren, die den Kunden einen Mehrwert liefern könnten. Ohne eine mehrsprachige Webseite und professionelle Übersetzungen der Blogartikel, Ratgeber und multimedialen Inhalte wird es schwierig, internationales Publikum anzuziehen.  

Übersetzungsagentur, Software oder Inhouse Lösung?

Im Internet tauchen immer mehr Programme auf, die mit Übersetzungsdienstleistungen werben. Es stimmt zwar, dass sich die maschinellen Übersetzungen in den letzten Jahren stark weiterentwickelt haben, doch an dem menschlichen Gehirn können die Programme noch lange nicht das Wasser reichen. So trat die Fast Food Kette Taco Bell beispielsweise in ein großes Fettnäpfchen als “low quality chips” und “supreme court beef” auf dem japanischen Markt angeboten wurden. Die Verbraucher fanden die Pommes von minderer Qualität und das Rindfleisch des obersten Gerichtshofes zwar äußerst amüsant, doch der Ruf des Global Players wurde stark in Mitleidenschaft gezogen. 

Solche Faux-pas können auch unerfahrenen Mitarbeitern passieren. Denn häufig werden die Übersetzungen bilingualen Angestellten anvertraut, die sich nicht mit den Tücken des Berufs auskennen. So werden kulturelle Gepflogenheiten missachtet, die dem Image des Unternehmens stark schaden können. Im Gegensatz dazu verfügen Übersetzungsagenturen über die nötige Expertise und die Praxiserfahrung, um ein Unternehmen mithilfe von Übersetzungen zu einer verbesserten Brand Reputation zu verhelfen und den Umsatz anzukurbeln.  

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.