Office-Management: Informationen schnell und übersichtlich präsentieren

Pixabay.com © Free-Photos (Pixabay-Lizenz)

 
Bei Konferenzen und Meetings müssen aktuelle Informationen immer verfügbar sein und übersichtlich präsentiert werden. Während zu diesem Zweck früher klassische Pinnwände eingesetzt wurden, entwickelt sich der Trend derzeit zu motivierten Magnettafeln. Diese können bewusst in die Büro-Raumausstattung integriert werden und sollen langfristig Fotowände und eingerahmte Gemälde ersetzen.

Büro-Organisation übersichtlich gestalten

Magnetische Tafeln erfüllen in der Büro-Organisation unterschiedliche Aufgaben. Im Managementbereich werden die Tafeln zur Aufnahme der Bilanzentwicklungsinformationen verwendet, während sie in der Büro-Organisation zur besseren Darstellung von Dienst- und Einsatzplänen und in der Personalabteilung zur Befestigung von Urlaubsplänen dienen. Als Planungsstafeln eingesetzt, ermöglichen Magnettafeln eine effektive Übersicht über wichtige Termine und stellen dadurch eine wichtige Unterstützung bei der Terminplanung dar. Die derzeit erhältlichen Magnettafeln ermöglichen zusätzliche Individualisierungen, beispielsweise mit Fotomotiven. Im professionellen Umfeld werden die Tafeln ebenfalls als Bestandteil von Besucherleit- und Informationssystemen eingesetzt. Die im Fachhandel erhältlichen Modelle, wie die Magnettafeln von Magnet-shop.net, können vielseitig eingesetzt werden und decken unterschiedliche Einsatzgebiete ab. Moderne Magnettafeln dienen gleichzeitig als Whiteboard, Flipchart oder Beamerleinwand. Als Whiteboards werden hauptsächlich mit Kunststoff beschichtete oder emaillierte magnetische Metalltafeln eingesetzt. Zum Beschreiben der Flächen sind abwischbare Marker notwendig. Die Montage der Tafeln erfolgt mit Ausnahme freistehender Whiteboards grundsätzlich an der Wand. Dabei können die Magnettafeln sowohl im Quer- und im Hochformat angebracht werden. Die beschichtete Oberfläche kann jederzeit neu beschrieben werden, da die zur Beschriftung verwendeten Whiteboard-Marker trocken abwischbar sind. Bei der Benutzung einer Whiteboard-Magnettafel sollte die Beschriftung jedoch nicht allzu lange auf dem Whiteboard bleiben, damit sich diese nicht festsetzen kann. In Schulen und anderen Bildungseinrichtungen werden im Gegensatz zur früher üblichen Pinnwand vermehrt magnetische Tafeln für die Anbringung wichtiger Informationen verwendet. Neben der erstmaligen Anbringung erfolgen weitere Änderungen des zu befestigenden Papier- und Fotomaterials mithilfe von Magneten beschädigungsfrei. Die meisten Magnettafeln sind zudem mit Befestigungslöchern versehen und ermöglichen die einfache Befestigung von Bildern, Zetteln und anderen Informationen.

Funktionale und dekorative Wandgestaltung

Kleinere Metallplatten werden in Schulen zu kreativen und künstlerischen Zwecken eingesetzt, um das Gestaltungsvermögen der Schüler zu fördern und diese beim Basteln individueller Tafeln zu unterstützen. Während kleine Metalltafeln lediglich 20 × 30 Zentimeter messen, haben große Magnettafeln einen Umfang von circa 1 × 2 Metern. Um die Befestigung des Informationsmaterials mithilfe von Magneten zu ermöglichen, bestehen die Metalltafeln zwingend aus Eisenmetall. Als Varianten sind auch Tafeln aus Edelstahl, lackierte Stahltafeln, Magnettafeln aus Glas mit hinterlegtem Stahlblech, sowie Stahltafeln mit dünner Kunststoffbeschichtung, die als Kombinationstafeln eingesetzt werden, üblich. Ähnliche Möglichkeiten, Gegenstände zu befestigen, bieten die Metallschienen, die entweder unter eine Tapete geklebt oder auf die Wand aufgeschraubt werden. Im schulischen Bereich werden häufig Metalltafeln mit Löchern, in die unterschiedliche Zubehörteile wie Kästchen oder Haken eingeklinkt werden können, die ihrerseits Gegenstände aufnehmen, verwendet. Neben Haken und Magneten verfügen viele Magnettafeln auch über einen Zettelkasten und eine Ablage. Im Unterricht dient der Zettelkasten zur Aufnahme von Vokabelkärtchen, die nach ihrer Verwendung in der Ablage Platz finden. Magnettafeln ermöglichen ein fortschrittliches Lernen und werden bereits in der Grundschule eingesetzt, um die Kreativität der Kinder zu fördern und die Erstklässler beim Lernen zu unterstützen, indem der Unterrichtsinhalt übersichtlich und verständlich dargestellt wird.

 
Kommentieren und bewerten