Hamburg feiert sein Tor zur Welt – der Hafengeburtstag


Was wäre Hamburg ohne seinen Hafen? Die Millionenstadt an der Nordsee lebt seit Jahrhunderten vom und mit dem Wasser, und seit jeher war der Hafen der wichtigste Wirtschaftsfaktor der Hansestadt. Hier stachen im Mittelalter die Hansekoggen in See und brachten Gewürze und Seide aus fernen Ländern, hier verließen Auswanderer im 19. und frühen 20. Jahrhundert Deutschland auf der Suche nach einem besseren Leben. Bis heute ist der Hafen einer der größten Arbeitgeber Hamburgs und Umschlagplatz für Millionen Waren. Auch touristisch bietet er einiges und zählt mit seiner Speicherstadt und dem Fischmarkt zu den beliebtesten Hamburger Zielen für Besucher aus aller Welt. Auch die Hamburger selbst lieben ihren Hafen und feiern ihn einmal im Jahr mit dem Hafengeburtstag.

Hafengeburtstag Hamburg 2015Bis zu einer Million Besucher kommen dann zu den Landungsbrücken und genießen das abwechslungsreiche Programm des Festes, das dieses Jahr vom 08. – 10.05. stattfindet. Hotels sind während dieser Zeit sehr begehrt, sodass man sich rechtzeitig um eine Unterkunft vor Ort kümmern sollte. Viele tun es sogar Monate davor. Wer zu spät bucht, dem bleibt wahrscheinlich nur eine Unterkunft am Stadtrand oder in kleineren Nachbarstädten. HRS bietet diverse Unterkünfte in der Hansestadt, um die Metropole und ihren Hafen kennenlernen zu können.

Seit 826 Jahren heißt es Leinen los!

In diesem Jahr feiert der Hamburger Hafen seinen 826. Geburtstag. Groß gefeiert wird er allerdings erst seit 1977, als erstmals ein Volksfest rund um das Hafengelände stattfand, und mittlerweile ist der Hafengeburtstag eines der größten Events im Veranstaltungskalender der Hansestadt. Traditionell beginnt das Fest mit der Einlaufparade, wenn hunderte Schiffe in den Hafen einlaufen und mit lautem Tuten der Schiffshörner die hunderttausende Zuschauer grüßen. Wer die Schiffe nicht nur von Land aus sehen möchte, hat mit dem Programmpunkt Open Ship die Möglichkeit, einmal an Bord eines Segelschiffes zu gehen oder die teilnehmenden Windjammern zu besichtigen. Auch ein U-Boot steht Besuchern zur Verfügung. Weitere Highlights sind sicher ein Rundgang durch die Speicherstadt, Führungen durch das Maritime Museum oder ein Besuch der Wasserschutzpolizei Hamburgs und des Segelschulschiffs Gorch Fock. Ein buntes Rahmenprogramm mit Konzerten von Rock bis zu traditionellen Shanties, einem maritimen Flohmarkt und unzähligen kulinarischen Leckerbissen an diversen Ständen runden das bunte Programm gelungen ab. Zum glanzvollen Finale gehört jedes Jahr die Auslaufparade mit Museumsschiffen und Seglern wie der „Alexander von Humboldt II“.

Attraktionen für Groß und Klein

Nicht nur für erwachsene Hafenfreunde hat das Programm des Hafengeburtstags viel zu bieten. Auch kleine „Landratten“ kommen hier auf ihre Kosten. Sie können beispielsweise beim Kinder- und Familienfest Kids Ahoi kostenlos spielen oder werden mit speziellen Kinderangeboten vieler Museen unterhalten. Großen und kleinen Hafenfans bietet der Hafengeburtstag unzählige Attraktionen und sorgt für unvergessliche Momente.


cn/as hamburgportal

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Bewertung*

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.