Welche Veranstaltungen stehen in Hamburg im Sommer an?

(Konzerte, Festivals, etc.)

unsplash.com/@marcusneto

 

Hamburg ist nicht nur das "Tor zur Welt". Hamburg ist auch voller kultureller Highlights. So erfreuen sich Musicals wie "König der Löwen", "Hinterm Horizont" oder "Ich war noch niemals in New York" großer Beliebtheit. Doch damit nicht genug: Festivals, Konzerte, Lesungen, Ausstellungen... - der Hamburger Veranstaltungssommer hält so manchen kulturellen Leckerbissen bereit. Veranstaltungskalender 2017.

Zwei Wochen Kultur: das "altonale 19"

Alle Fans von Kunst, Literatur, Theater, Film und Musik sollten sich die zwei Wochen ab Mitte Juni bis Anfang Juli im Kalender notieren. Das größte Kulturfestival im norddeutschen Raum wartet mit über 200 Veranstaltungen auf. Den krönenden Abschluss bildet das 3-tägige Straßenfest mit seinem abwechslungsreichen Rahmenprogramm.

Umsonst und draußen: das Wutzrock Festival

Das "Wutzrock Festival" auf dem Gelände am Eichbaumsee findet Mitte Juli statt. Es bietet ein buntes Programm, bei dem auch Nachwuchsmusiker eine Chance bekommen. Das Festival will mit seiner politischen Aussage klar Stellung beziehen. Das Statement: Wir sind unkommerziell, solidarisch und antifaschistisch. Der Eintritt ist frei.

Der Hamburger Sommernachtstraum: Sommer in Altona

Ganz in der Nähe von Reeperbahn und Hafen gibt es im August einen Ort, der seine Besucher verzaubern will. "Sommer in Altona" - das ist ein Zirkuszelt, das mit seinem Livekonzerten unvergessliche Augenblicke schafft. Vier Wochen lang wird die Grünanlage am Nobistor zum außergewöhnlichen Schauplatz für nationale und internationale Acts. Hier findet man die Darbietungen verschiedener Künstler, nur eine Slotmaschine online sucht man vergebens.

Ein Fest für Schleckermäuler: das Ice Cream Festival

Eines der sommerlichen Highlights wird das "Ice Cream Festival", das Anfang August beim "Alten Mädchen" in den Hamburger Schanzenhöfen stattfindet. An zwei Tagen präsentieren sich Eismanufakturen aus ganz Deutschland ihrem gaumenverwöhnten Publikum. Als Rahmenprogramm gibt es Livemusik von angesagten, lokalen Bands und DJs.

Farbenfrohe Show: Wasserlichtkonzerte

Vom 1. Mai bis 30. September wird der See des traditionsreichen Parks "Planten un Blomen" mit den Wasserlichtkonzerten allabendlich zur Showbühne. Farbige Lichter, wechselnde Musikstücke und bezaubernde Wasserspiele vereinen sich zu einem Kunstwerk der besonderen Art. Es ist täglich bei Einbruch der Dunkelheit (ab circa 22 Uhr) zu bewundern. Im September startet die Show bereits um 21 Uhr.

Schwimmender Soul-Club: Love'Secret

Was liegt in Hamburg mit seinem Hafen näher, als ein Schiff zur Bühne werden zu lassen? Seit 2014 legt die MS Commodore von den Hamburger Landungsbrücken in St. Pauli zum Konzertabend ab. Broadwaystar und Soul-Diva Love Newkirk präsentiert im Salon des Schiffes ihr Programm "Love'Secret", das ein Mix aus Jazzkonzert und tanzbarer Discomusik ist.

Abrocken open end: Live-Musik im Pub

Ein Irish Pub und Musik das gehört quasi zusammen. Im "Molly Malone" gibt's von Mai bis Dezember regelmäßig Live-Musik. Jeden Abend (außer an den Ruhetagen Sonntag und Montag) stehen andere Musiker auf der Bühne. Und wenn die Band Pause macht, heizt ein DJ dem Publikum ein.

In Memoriam Swing: "Fly me to the moon"

Dean Martin, Frank Sinatra und Sammy Davis jr. waren einst die "Swing-Könige" von Las Vegas. Unter dem Namen "Rat Pack" begeisterten sie in den 1950er und 1960er Jahren ihr Publikum im Sands Hotel. Von Juni bis Oktober erinnert die Show "Fly me to the moon" im Hamburger Engelsaal an dieses legendäre Trio.

Offene Jamsession für alle: Blue Monday

Von Mai bis Dezember findet er wieder statt - der "Blue Monday". Die montägliche Jamsession im einstigen Maschinenraum des knallroten Feuerschiffs LV 13 im Hamburger Hafen ist für jeden offen, der ein Instrument spielen kann. Natürlich darf auch nur gelauscht werden. Beginn ist jeden Montag um 20:30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

 
Kommentieren und bewerten