Die Rolling Stones rocken Europa - Tour-Start in Hamburg

unsplash.com/@marcusneto
 
Der Startschuss für die Europa Tour der Stones fällt nirgendwo anders als am 9. September auf der Festwiese im Hamburger Stadtpark. Die Rolling Stones zählen mit Hits wie „Paint It Black“ und "Brown Sugar" zu den erfolgreichsten Rockbands der Welt. Der Vorverkauf beginnt am Freitag den 12. Mai, ab 12 Uhr. Sie können sich die Tickets für das Life Event auf Eventim.de im exklusiven Pre-Sale sichern. Am Samstag startet dann der reguläre Verkauf. Die günstigsten Tickets gibt es bereits ab 85 Euro, die teuersten werden 680 Euro (jeweils zuzüglich Gebühren) kosten. Insgesamt geben Mick Jagger, Keith Richards und Co. 13 Konzerte, drei davon in Deutschland. Nach der Hansestadt folgen noch München am 12. September und Düsseldorf am 9. Oktober.

Rocken zwischen Planetarium, Stadtparksee und alten Bäumen

Ihre Tour gaben die Musiker, die im September dann übrigens alle über 70 Jahre alt sein werden, auf Twitter mit dem Hashtag #StonesNoFilter bekannt. Zur offiziellen Webseite und Bekanntgabe geht es hier. Über den Besuch der Rocklegenden kann man nur volle Rock Satisfaction empfinden und die Festwiese ist ein besonders schöner Ort um das zu feiern. Sonst trifft man sich hier zum Grillen, Sonnen, Fußballspielen und Picknicken. Auch der Bezirk hat seine Zustimmung zum Konzert und den gigantischen Vorbereitungen gegeben. Zwölf Tribünen mit mehr als 26000 Sitzplätzen müssen entstehen. Bezirksamtsleiter Harald Rösler sagte: „Dass die Rolling Stones sich Hamburg und den 103 Jahre alten Stadtpark ausgesucht haben, ist eine große Ehre – es wird ein besonderes, generationsübergreifendes Musik-Fest, auf das sich viele Menschen freuen werden.“ Das letzte große Konzert auf der Festwiese liegt schon eine Weile zurück und fand 1989 statt. Seitdem wurden alle Konzerte auf der Freilichtbühne gespielt. 1987 spielten noch David Bowie und zwei Jahre darauf Pink Floyd.

Die Europatour schließt sich praktisch nahtlos an die Lateinamerikatour vor einem Jahr an. Unter anderem waren sie in Havanna, wo sie ein Konzert mit freiem Eintritt gaben und fast eine halbe Million Menschen zusammenkamen. Wer es nicht mehr abwarten kann, der schaut sich am besten den Dokumentarfilm "Olé Olé Olé!: A Trip Across South America", unter der Regie von Paul Dugdale, an. Der Film erscheint bereits am 26. Mai.

Rock & Blues - Was die Fans erwartet

Doch die Briten werden nicht nur ihre alten Hits zum Besten geben, auch Titel aus ihrem 2016 veröffentlichten Cover-Album Blue & Lonesome werden zu hören sein, sowie „ausgewählte Überraschungen“ und „unerwartete Tracks“. Das erste Studioalbum seit mehr als zehn Jahren ist eine Hommage an die frühen Jahre der Band, als sie als Bluesmusiker noch in dreckigen Bars und Clubs auftraten. Bleibt nur abzuwarten, ob Jagger zu den Blues Titeln und Mundharmonika genauso über die Bühne tänzelt, springt und sich unentwegt dreht, wie wir es von ihm kennen.

 
Kommentieren und bewerten