"Unsere Stimme für Hamburg" – Benefizkonzert des Hamburger Spendenparlaments


Konzert 17.09.2016


Beginn: Sa. 20:00 Uhr
Ende: 23:00

HSP_Konzert_Plakat

 
Zum Auftakt seiner Konzertreihe „Unsere Stimme für Hamburg“ veranstaltet das Hamburger Spendenparlament ein Benefizkonzert am letzten Samstag im Sommer, den 17. September ab 20 Uhr. Prominente Künstler haben ihren Auftritt in der traditionsreichen Fabrik zugesagt: Cäthe hat noch einen freien Termin auf ihrer Vagabund-Tour gefunden und reist aus Berlin an. Pohlmann kommt auch - der Mann mit der Gitarre, einer der wenigen echten Singer-Songwriter in Deutschland. Jan Plewka singt in der Band Selig und auch solo Programme mit Songs von Rio Reiser und Simon and Garfunkel. Ebenfalls aus Hamburg kommen Dennis Durant, die Soul-Stimme von St. Pauli und die Wahlhamburgerin Judith Tellado. Von der HipHop Academy ist die herausragende Solistin Precious zu hören. Die Moderatorin und Journalistin Petra Neftel führt durch den Abend.

Der Erlös kommt Hamburger Projekten und Initiativen zugute, die das Spendenparlament seit 20 Jahren fördert: Gegen Armut, Obdachlosigkeit und Isolation. „Wir freuen uns sehr, dass wir für unser erstes Benefizkonzert so viele bekannte Künstler gewinnen konnten und laden alle Hamburgerinnen und Hamburger ein, mit uns zusammen das 20-jährige Bestehen des Spendenparlaments zu feiern. Den Künstlern, den Mitwirkenden und allen, die uns dabei helfen, dass wir mit dem Erlös Menschen in Not helfen können, danken wir für ihr Engagement“, erklärt Uwe Kirchner, der Vorsitzende des Hamburger Spendenparlaments. Erwartet werden über 1.000 Zuschauer. Karten für 26 Euro gibt es ab sofort in der Fabrik.

Hamburger Spendenparlament e.V., Königstraße 54, 22767 Hamburg,
Telefon 040/30 62 0-319







Hinweis: Die auf dieser Internetseite veröffentlichten Informationen über die Veranstaltung sind nicht verbindlich. Druckfehler und zwischenzeitliche Änderungen sind vorbehalten. Bitte schauen Sie für verbindliche Angaben auf die Internetseite des Anbieters / Veranstalters.