Rönneburg

Der Stadtteil Rönneburg liegt am südlichen Stadtrand von Hamburg und hat etwa 3.000 Einwohner. Rönneburg ist ein beliebtes Wohngebiet, da es nicht nur eine sehr ruhige Gegend ist, sondern auch ländlichen Charakter besitzt. Trotzdem ist der Stadtteil nicht abgelegen, sondern verfügt auch über eine gute Verkehrsanbindung in die Innenstadt.

 
  • Behörden

Behörden in Rönneburg

Mehr Behörden in Hamburg.

Urkundlich wurde Ronneburg zum ersten Mal 1233 erwähnt und zu verdanken hat der Stadtteil seinen Namen vom kleinen Bach am Fuße des Burgbergs. Dieser wurde Rönne genannt, was gleich bedeutend mit Rinnsal ist. Von Der Runneborg aus wurde früher der Elbmarsch überwacht. Heute erinnert nur mehr eine Burgruine an diese Zeiten.

In Rönneburg herrscht ein harmonisches Zusammenleben zwischen jungen Familien und alteingesessenen Bewohnern. Rönneburg verfügt über mehrere kleinere Geschäfte, will man allerdings shoppen gehen, sollte man sich in die Innenstadt von Hamburg begeben. In der Freizeit bietet es sich an einen Spaziergang durch die Stadt oder auf den Burgberg zu machen. Der Weg zum Brugberg führt durch einen Wald und von der Spitze aus hat man einen guten Ausblick auf Rönneburg und die Umgebung. Umliegende Wälder, Felder und Wiesen lagen zu einer gemütlichen Landpartie ein. Aber auch der Kern des Stadtteils ist sehenswert, denn er ist geprägt von alten reetgedeckten Fachwerkbauten und Bauernhöfen.

Unternehmen in Rönneburg

Aquarien-Center Löhning

Aquarien-Center LöhningDas Aquarien-Center in Marmstorf existiert schon seit über 20 Jahren. Der Familienbetrieb überzeugt durch kompetente Beratung und bewährtes Fachwissen.

Jägerfeldweg 14, 21077 Hamburg

Im Hamburger Stadtteil Rönneburg leben ca. 3.200 Einwohner auf einer Fläche von 2,30 km², das entspricht einer Bevölkerungsdichte von 1.391 Einwohnern / km².