Günstige Golfschläger


Der Standardsatz Golfschläger besteht aus 14 Schlägern. Die Grundunterscheidung der Schläger besteht in ihrem Material. Entweder sie sind aus Holz oder aus Eisen, was sich bei beiden Schlägern nur auf den Kopf, also den Teil bezieht, womit man den Ball berührt. Heute sind die Holzschläger nicht mehr aus echtem Holz, sondern aus Graphit, das sich exakter behandeln lässt als das Naturmaterial Holz. Golftipps zur Zusammenstellung eines Schlägersatzes gibt der Royal and Ancient Golfclub of St. Andrews, der die Grundregeln für die Regelwerke im Golf europaweit festsetzt.

Die immer noch Holzschläger genannten Sportgeräte sind für den Abschlag am sogenannten Tee gedacht. Sie schlagen die Bälle vor allem weit hinaus. Man unterscheidet die Schläger anhand ihrer Neigungswinkel. Holz 1 schlägt am weitesten und flachsten, Holz 5 am höchsten und kürzesten. Genauso verhält es sich mit den Eisenschlägern. Eisen 1 schlägt weit, Eisen 9 hoch und kurz. Im normalen Satz Golfschläger befinden sich Holz 1, 3 und manchmal noch 5 sowie Eisen 3 bis 9.

Zusätzlich gehören laut Golftipps zum Schlägersatz noch ein Sandwich-Schläger für die Sandlöcher, ein Pitching Wedge für extrem kurze Schläge bis 90 Meter kurz vor dem Grün und natürlich der Putter.

 
Kommentieren und bewerten