Unglück an der Alster: Mann stirbt bei Kopfsprung

Hamburg, den 13.07.2011 um 08:18 Uhr


Mann starb bei einem Kopfsprung in die Alster.Am gestrigen Dienstag kam es an der Hamburger Alster zu einem schweren Unglück: ein Mann starb bei dem Versuch in die Alster zu springen. An der Stelle war das Wasser lediglich 70 cm tief. Der Mann schlug mit dem Kopf auf dem Boden auf und ertrank. Die Feuerwehr zog ihn nahe der Lombardsbrücke aus dem Wasser, schaffte es aber trotz zahlreicher Reanitmationsversuche nicht, den 21-jährigen wiederzubeleben.

Warum der junge Mann an dieser Stelle ins Wasser springen wollte ist derzeit noch unklar, es gibt keine Hinweise auf Fremdverschulden.

ph - hamburgportal

 
Kommentieren

Weitere Informationen zu diesem Artikel: Dieser Beitrag ist der Kategorie "Behörden und Soziales" zugeordnet. Außerdem ist er mit folgenden Suchworten verknüpft: Alster, Hamburg, Kopfsprung


Weitere Nachrichten dieser Kategorie:

 

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir nicht für die Richtigkeit der Nachrichten garantieren.