Schnurrbärte für einen guten Zweck: Freezers feiern „Movember“

Hamburg, den 14.11.2012 um 15:30 Uhr


Die Hamburg Freezers feiern den "Movember".Der „Movember" inspiriert jeden November tausende Männer weltweit, sich für den guten Zweck einen Schnurrbart wachsen zu lassen und somit das Bewusstsein für Prostatakrebs zu stärken. Auch die Hamburg Freezers unterstützen in diesem Jahr wieder die Bewegung mit reichlich Bartwuchs. Fast das gesamte Team hat seit dem 1. November den Rasierer beiseitegelegt und ruft nun zu Spenden für den Kampf gegen Prostatakrebs auf.

Bei den kommenden beiden Heimspielen in der o2 World Hamburg am Freitag, 16. November gegen Straubing (19.30 Uhr) sowie am Freitag, 23. November (19.30 Uhr) gegen Berlin gehen die Einnahmen der Fan-Charity an den Bundesverband Prostatakrebs Selbsthilfe e. V. (BPS). Die Lose sind bei den Heimspielen im Umlauf der o2 World Hamburg als auch am Fanstand hinter U11 zum Preis von 2 Euro erhältlich. Zu gewinnen gibt es beim Heimspiel gegen Straubing einen original gespielten und signierten Schläger von David Wolf sowie ein Fotobuch mit Impressionen aus zehn Jahren Hamburg Freezers.

„Der Movember ist eine Tradition, die die nordamerikanischen Spieler mit nach Europa gebracht haben", so Freezers-Kapitän Christoph Schubert. „Auf der einen Seite bringt es eine Menge Spaß, da sich die Teamkollegen immer wieder außergewöhnliche Bart-Kreationen einfallen lassen. Gleichzeitig können wir etwas Gutes tun und unserer Vorbildfunktion gerecht werden. Ich hoffe, dass wir eine stolze Summe zusammenbekommen, die wir als Team dann aufrunden werden."

 
Kommentieren

Weitere Informationen zu diesem Artikel: Dieser Beitrag ist der Kategorie "Sport und Fitness" zugeordnet. Außerdem ist er mit folgenden Suchworten verknüpft: Hamburg Freezers, Eishockey Hamburg, Eishockey, Movember, Christoph Schubert


Weitere Nachrichten dieser Kategorie:

 

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir nicht für die Richtigkeit der Nachrichten garantieren.