Mieten steigen weiterhin in Hamburg!

Hamburg, den 01.03.2011 um 09:23 Uhr


Mietpreis ErhöhungEine aktuelle Studie des Immobilien-Dienstleister Joney Lang LaSalle fasst zusammen, was bereits viele vermuten: Die Mieten in Hamburg steigen von Jahr zu Jahr an! Allein im letzten Halbjahr konnte eine Mieterhöhung von ungefähr 0,30 Euro pro Quadratmeter verzeichnet werden. In den Stadtteilen Eimsbüttel, St. Georg, Ottensen und Schanzenviertel ist die Lage besonders heikel, unter 12 Euro / m² findet man keine Wohnung. Lediglich im Südosten der Stadt und südlich der Elbe findet man noch günstige Wohnungen, die bei 8 Euro / m² liegen.

Die Ursache für den Mietenanstieg ist einfach zu finden: Die Anzahl der Haushalte (ca. 890.000) steigt schneller als die Anzahl der Wohnungen (ca. 978.000). Die Anfrage übersteigt das Angebot, dies hat eine Erhöhung des Preises zur Folge. Durch eine niedrige Leerstandsquote von 1,4 % wird rechnerisch ein Großteil der Wohnungen nach Kündigung sofort wieder vermietet.

Ausweg aus dieser Situation ist der Neubau von günstigen Wohnungen in Hamburg. Wird das Wohnungsangebot erhöht, werden sich auch die Preise wieder auf einem normalen Niveau einpendeln.

 
Kommentieren

Weitere Informationen zu diesem Artikel: Dieser Beitrag ist der Kategorie "Immobilien" zugeordnet. Außerdem ist er mit folgenden Suchworten verknüpft: Mieten, Mietpreiserhöhungen, günstige Wohnungen


Weitere Nachrichten dieser Kategorie:

 

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir nicht für die Richtigkeit der Nachrichten garantieren.