Lufthansa-Streik am Hamburg Airport

Hamburg, den 22.04.2013 um 17:13 Uhr


Das Bodenpersonal der Lufthansa streikt am Hamburg Airport.Wegen eines Warnstreiks des Lufthansa-Bodenpersonals fallen heute mehr als 200 Flüge am Hamburg Airport aus. Heute Morgen waren die Terminals wie leergefegt, keine Spur vom Chaos der letzten Arbeitskämpfe.

Etwa 400 Mitarbeiter der Lufthansa-Gesellschaft beteiligten sich an dem Streik und zogen auf einer Demo durch Fuhlsbüttel. Sie folgten dem Aufruf von Verdi und forderten für die bundesweit 33.000 Beschäftigten 5,2 Prozent mehr Lohn.

Viele der Fluggäste hatten sich bereits vorab informiert und konnten so auf die Bahn ausweichen. Nur einige Ahnungslose wurde ein Strich durch die Urlaubsplanung gemacht. 110 Starts und Landungen fanden nicht statt, so eine Sprecherin des Hamburger Flughafens. Die Lufthansa veröffentlichte extra einen Sonderflugplan auf ihrer Webseite und richtete eine kostenfreie Hotline ein, damit die Passagiere ihre Flugtickets in Bahnkarten umtauschen konnten.

Von dem Streik war jedoch nicht nur die Lufthansa Airline betroffen. Auch verschiedene Tochtergesellschaften in Hamburg und Norderstedt, bspw. die „Lufthansa Technik" litten unter dem Warnstreik. Denn auch hier, wurden etwa 7.000 Mitarbeiter zum Streik aufgerufen.

Lufthansa sieht die Streikmaßnahmen als nicht gerechtfertigt an, angesichts des aktuellen Standes der Verhandlungen zwischen Verdi und der Lufthansa.

Dies ist nun bereits das sechste Mal, dass die Flugzeuge des Hamburg Airport streikbedingt am Boden bleiben mussten.

nh - hamburgportal

 
Kommentieren

Weitere Informationen zu diesem Artikel: Dieser Beitrag ist der Kategorie "Die Stadt" zugeordnet. Außerdem ist er mit folgenden Suchworten verknüpft: Lufthansa-Streik, Hamburg Airport, Flughafen Hamburg, Lufthansa Warnstreik


Weitere Nachrichten dieser Kategorie:

 

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir nicht für die Richtigkeit der Nachrichten garantieren.