HSV droht Abstieg - steht die Stadionuhr bald still?

Hamburg, den 26.04.2014 um 12:10 Uhr


Im Hamburger Stadion zeigt die Uhr nun schon seit über 50 Jahren die sekundengenaue Verweildauer des Hamburger Sportvereins in der Bundesliga an. Doch nun rückt das Ende der 1. Bundesliga und somit auch der Uhrenstillstand immer näher.

HSV kämpft gegen den Abstieg in die 2. BundesligaErst die Niederlage gegen Hannover 96 (1:2) und dann auch noch das verlorene Spiel gegen den VFL Wolfsburg (1:3), ziehen den HSV weiterhin runter. Zudem siegte auch noch der VFL Stuttgart gegen den FC Schalke 04 (3:1) und steht nun mit 4 Punkten Vorsprung auf dem 15. Platz vor dem HSV. Diese Ausgangssituation macht es dem HSV noch schwerer seinen 16. Platz bis zum Ende der Saison zu halten.

Es kann darüber spekuliert werden, ob die vielen Trainerwechsel vielleicht sogar eine Mitschuld tragen, Fakt ist aber, dass sich der HSV nun auf einem der Abstiegsplätze befindet und seine Chancen, nicht in die 2. Liga abzufallen, sehr gering sind. Es hilft nur noch das Hoffen auf ein Wunder.

Die Hamburger können sich in dieser Saison nur noch in drei Spielen davor retten in die 2. Liga abzufallen. Sie müssen also trotzdem Alles geben und das Runde ins Eckige bringen, um noch das Beste auch Ihrer misslichen Lage herauszuholen.

Schon morgen sollte der HSV gegen den FC Augsburg zeigen was er draufhat, aber auch ihre weiteren Chancen gegen den FC Bayern München am 03.05 und gegen den 1. FSV Mainz am 10.05 sollten die Hamburger nicht ungenutzt lassen, um vielleicht doch noch einen drohenden Absturz durch das erhoffte Wunder abzuwenden.

Da es sehr wahrscheinlich ist, das der HSV absteigen wird, bleiben noch einige Fragen offen: Was wird aus der Mannschaft, wenn sie in die 2. Bundesliga abrutschen sollte? Wie verhalten sich die Spieler wechseln sie zu anderen Vereinen? Bleiben die Fans treu? Und wie geht es finanziell mit dem Hamburger SV weiter? All diese Fragen werden sicherlich zum Ende dieser Saison beantwortet werden. Wir drücken dem HSV natürlich weiterhin die Daumen und geben die Hoffnung nicht auf, dass sie noch mindestens 50 weitere Jahre in der 1. Bundesliga spielen dürfen.

nh/uh hamburgportal

 
Kommentieren

Weitere Informationen zu diesem Artikel: Dieser Beitrag ist der Kategorie "Sport und Fitness" zugeordnet. Außerdem ist er mit folgenden Suchworten verknüpft: HSV Abstieg, Abstiegskampf, 2. Bundesliga


Weitere Nachrichten dieser Kategorie:

 

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir nicht für die Richtigkeit der Nachrichten garantieren.