HSV: Trotz Niederlage (1:4) gegen Bayern weiterhin auf dem Relegationsplatz

Hamburg, den 05.05.2014 um 18:30 Uhr


HSV 5:0 gegen NürnbergAuch am 33. Spieltag gegen den FC Bayern München konnten die Hamburger ihre Heimniederlagen-Serie wieder nicht unterbrechen. Das Spiel wurde mit dem Endergebnis 4:1 für den FC Bayern München abgepfiffen. Trotz dieser weiteren Niederlage kann der HSV wohl etwas aufatmen und bleibt auf dem Relegationsplatz, denn Eintracht Braunschweig verlor (0:1) gegen Augsburg und der 1. FC Nürnberg (0:2) konnte die Partie gegen Hannover 96 ebenfalls nicht für sich entscheiden.

Die Hamburger spielten am Anfang voller Energie und sehr engagiert. So hatte der HSV in der ersten Halbzeit insgesamt vier Torchancen. Doch Ivo Ilivevic, Hakan Calhanoglu und Rafael van der Vaart konnten ihre Schüsse nicht verwandeln. In der 32. Spielminute schoss der Münchner Mario Götze das erste Tor. Folglich ging es mit dem Spielstand von 0:1 für den FC Bayern München in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Halbzeit blieben die Torschüsse des Hamburger Sportvereins von Rafael van der Vaart und Ivo Ilicevic folgenlos. In der 55. Minute kassierten die Hamburger ein weiteres Tor, diesmal von Thomas Müller. Es schien so, als ließe dieses Tor den HSV zurück in eine passive Spielweise fallen - wurden jedoch recht schnell wieder etwas aktiver. Trotzdem folgte in der 69. Spielminute das 0:3 - erneut von Mario Götze. Hakan Calhanoglu erzielte in der 72. Minute (1:3) den Ehrentreffer für den HSV. Die Antwort von den Bayern ließ nicht lange auf sich warten: Claudio Pizarro schoss das 4:1 (75.) und somit das letzte Tor in dieser Partie.

In diesem Spiel wurden insgesamt drei Karten vergeben. Der Spieler Javi Martinez des FC Bayern Münchens bekam in der 67. Minute und der Hamburger Spieler Kerem Demirbay in der 86. Minute eine gelbe Karte. Ebenfalls in der 86. Minute kassierte Jerome Boateng (FC Bayern München) wegen Tätlichkeit die Rote Karte.

Der HSV konnte wieder nur von den Niederlagen seiner Abstiegs-Konkurrenten (Braunschweig und Nürnberg) profitieren – aktiv hat er leider nichts zur Verbesserung seiner Situation beitragen können. Das alles hinderte die HSV-Fans nicht daran, den Verbleib auf dem Relegationsplatz wie einen echten Sieg zu feiern. Den abstiegssicheren 15. Platz kann der HSV nun nicht mehr erreichen, der Abstand zu Stuttgart ist mit 5 Punkten dafür zu groß.

Um den Relegationsplatz weiter zu sichern, müssen die Hamburger am 10.05. gegen den FSV Mainz gewinnen. Wenn dies nicht gelingt, sind sie darauf angewiesen, dass Braunschweig und Nürnberg beide wieder verlieren. Wir wünschen und hoffen sehr, dass sich der HSV noch einmal aufbäumt und das nächste Spiel endlich mal für sich entscheidet!

nh/uh hamburgportal

 
Kommentieren

Weitere Informationen zu diesem Artikel: Dieser Beitrag ist der Kategorie "Sport und Fitness" zugeordnet. Außerdem ist er mit folgenden Suchworten verknüpft: HSV 2.Bundesliga, Relegationsspiel, HSV Abstieg


Weitere Nachrichten dieser Kategorie:

 

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir nicht für die Richtigkeit der Nachrichten garantieren.