EHEC Seuche - weitere Ausbreitung und Entschlüsselung des Erbguts

Hamburg, den 03.06.2011 um 09:55 Uhr


Der EHEC Erreger breitet sich in Hamburg und ganz Deutschland immer weiter aus.Die EHEC Seuche breitet sich weiter schnell aus, die Krankenhäuser melden immer mehr Infektionen mit dem EHEC-Erreger. Auch die Zahl der EHEC-Todesfälle steigt an, inzwischen sind allein in Deutschland 17 Menschen durch die Auswirkungen und Folgen des EHEC-Erregers gestorben.

In der Ursachenforschung gibt es derzeit noch keine neuen Erkenntnisse, noch immer wird nach möglichen Infektionsüberträgern gesucht. Im Fokus der Untersuchungen liegt rohes Gemüse! Positive Nachrichten vermelden die Forscher am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf zusammen mit chinesischen Kollegen: Sie konnten das Erbgut des EHEC-Erregers entschlüsseln. Ein wichtiger Schritt, um die schnelle Ausbreitung und die Folgen des EHEC-Erregers verstehen zu können. Auf dieser Grundlage werden nun auch Gegenmittel erforscht.

Der Erreger EHEC Hamburg breitet sich in der Hansestadt besonders aus. Über 668 EHEC-Fälle (inkl. Verdachtsfällen) und 3 Todesfälle beklagen die Hamburger. In ganz Deutschland liegt die Zahl der gemeldeten EHEC-Infektionen und Verdachtsfälle bei rund 2000!

 
Kommentieren

Weitere Informationen zu diesem Artikel: Dieser Beitrag ist der Kategorie "Gesundheit und Schönheit" zugeordnet. Außerdem ist er mit folgenden Suchworten verknüpft: EHEC Virus, EHEC Seuche, EHEC Erreger, Gemüse Virus, Darmvirus, Gurken-Virus


Weitere Nachrichten dieser Kategorie:

 

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir nicht für die Richtigkeit der Nachrichten garantieren.