Ausbreitung des EHEC-Virus in Hamburg

Hamburg, den 24.05.2011 um 16:43 Uhr


Ausbreitung des EHEC Virus in HamburgDer Virus EHEC (Enterohämorrhagische Escherichia coli) verbreitet sich nach der Meinung von zahlreichen Experten immer schneller. Gerade in Norddeutschland und Hamburg sind zahlreiche Fälle von Erkrankungen durch den Virus bekannt geworden.

"Die Lage ist ernst" kommentiert sogar die Hamburger Gesundheitsbehörde den aktuellen Status! Insbesondere da noch niemand so genau weiß, woher der Virus kommt und auf welchem Wege sich die Menschen infizieren können. Auch das bekannte Robert Koch-Institut in Berlin ist über den EHEC Virus besorgt. Im Fokus der Ursachenforschung stehen derzeit Rohkost wie Gemüse, Obst und Salat. Diese These wird durch die Tatsache bestärkt, dass mehr Frauen als Männer bisher durch den Virus infiziert sind. Daher sollte man Rohkost vor dem Verzehr gründlich abwaschen. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen stirbt der Erreger ab, sofern er mindestens 5 Minuten 60°C ausgesetzt sei.

Auch der Virus EHEC in Hamburg sorgt für immer mehr Beunruhigung bei der Bevölkerung, denn die Infektion durch EHEC führt zu Durchfällen, außerdem können Übelkeit und Erbrechen bei den Betroffenen auftreten. Die Folgen können sehr weitreichend sein und können zu einer schweren Nierenbeschädigung oder sogar dem Tod führen. Betroffene sollten schnellstens einen Arzt konsultieren.

Ein Hinweis für alle medizinisch-wissentschaftlich Interessierten: Obwohl in den Medien (auch bei uns) in der Regel von einem EHEC Virus die Rede ist, handelt es sich in Wirklichkeit um eine bakterielle Darminfektion (Klassifikation nach ICD-10).

ph - hamburgportal

 

 

Kommentare


Soledad S. schrieb am: 10.06.2011 um 19:11 Uhr
"Sehr geehrte Damen, geehrter Herren, Es tut mir Leid um die viele Toten, die diese bakterielle Darminfektion, mitgenomen hat und auch noch, die viele Meschen, die im Krankenhaus sind deswegen. Ich wünsche Gute Besserung und hoffe, das es gefunden wird, woher diese Bakterie kommt. Ich möchte gern wissen, ob es schon festgestellt ist, ob es sich um Salaten, Gurken u.Tomaten sich handelt, oder was anderes? Das mit Spanien denke ich, dass es alles übetrieben worden ist, da egal ob die Gurken aus Spanien od. Holland od. egal woher gewesen wäre, es ist klar, dass der Volk, solange es nicht gewusst wird, woher die Bakterie kommt, dass es gar keine ... Gurken, Tomaten od. Salat gegessen werden. Ich denke, dass wenn das vorbei ist, keine wird es mehr denken, ob man an der spanische Gurken die schulden geschoben worden ist. Nicht deswegen, werden die Menchen aufhören spanische Gurken od. andere Gemüse zu kaufen. Nun, ich denke, bevor als die Deutschen sagten, es handelt sich um sp. Gurken, hätten nur sagen können, dass es eine Bakterie aufgetreten ist und könnte sich im Gurken verstecken. Damit wäre es genug gewesen, und nicht ohne beweisen einen Land beschuldigen, wo eigentlich, alles sehr hygienisch und korrekt abgeht. Problem, es sind 150.000 Familie arbeitlos gelassen und das viele Geld an Schaden, wegen diese Behauptung, wurde die ganze ware zurück gegeben und alle Bestellungen abbestellt. Ich möchte jetzt wissen, ob es um den Gurken, Salat, Tomaten oder etwas andere kommt. Sollen wir noch, das Gemüsse weg lassen? Nun, wenn es noch Fälle autreten, kann wohl nicht die Gurken, Salat od. Tomaten, Schuldig sein. Wann werden wir erfahren, ob anderen Lebensmittel sind? ich bitte um Antwort. Ich grüsse sie hochachtungsvoll"

Wilfried S. schrieb am: 11.06.2011 um 01:33 Uhr
"Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr. Über verdorbene Lebensmittel können Schimmelpilze und ihre Sporen auch in den Magen-Darm-Trakt gelangen. Die Folgen sind Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Blähungen und Durchfall. Man hat sich jetzt auf Gemüse festgefahren. Ich stelle aber fest, dass immer mehr Toast-Brot mit Schimmel befallen ist. Persönlich kaufe ich bei 3 Großverteilern mein Toast-Brot. Ich zweifle in keiner Form die bis anhin gemachten Überlegungen an, aber, wie wissenschaftlich bekannt, kann auch obig. die Ursache sein. Die Anatomie des Menschen weißt immer wieder auf die Verschiedenheit von weiblichen -und männliche Abläufe, im ganzen Wesen hin. Dies ist nur eine kleine Anmerkung über die man aber auch nachdenken sollte. Gerne erwarte ich Ihre Antwort, Ihre Meinung. Mit freundlichen Grüssen WS"

Kommentieren

Weitere Informationen zu diesem Artikel: Dieser Beitrag ist der Kategorie "Gesundheit und Schönheit" zugeordnet. Außerdem ist er mit folgenden Suchworten verknüpft: EHEC Virus Hamburg, Durchfall-Virus, EHEC Seuche, Rohkost-Virus


Weitere Nachrichten dieser Kategorie:

 

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir nicht für die Richtigkeit der Nachrichten garantieren.