63 jähriger vergewaltigt 5 Jähriges Mädchen in Hamburg-Harburg

Hamburg, den 19.11.2013 um 12:48 Uhr


Polizei entdeckt entführte FünfjährigeHamburg-Harburg: Am Samstag, den 16.11.13 befreite die Polizei ein 5 jähriges Mädchen aus der Wohnung eines 63 jährigen Mannes. Mit einem vom Nachbarn geliehenen Hund lockte der Mann das Kind vom Spielplatz in der Eddelbüttelstraße in seine Wohnung. Er fesselte das Mädchen und missbrauchte sie auf brutale Weise sexuell. Die 5 jährige wurde nach der Tat schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht und musste sofort operiert werden.

Vater Uwe K. (45): „Es wurde dunkel, und das Kind war nicht da. Ab 18 Uhr habe ich nach ihr gesucht.“ Um 21:00 Uhr meldete die Mutter das Mädchen schließlich als vermisst. Rund 40 Beamte fahndeten nach dem Kind, suchten nach Kleidungsstücken, befragten Nachbarn. Schließlich gab die Spielgefährtin, mit der sich die 5 jährige zuvor auf dem Spielplatz aufhielt, einige sehr wichtige Hinweise. Sie erzählte der Polizei, dass ihre Freundin mit einem Hund spielte und sich mit einem Mann unterhielt. Sie konnte den Mann so detailliert beschreiben, dass die Polizisten ihn binnen zweieinhalb Stunden identifizieren konnten.

In der Wohnung des 63 jährigen fanden die Beamten das Kind gefesselt und offensichtlich schwer missbraucht vor. Sie sicherten Beweise und nahmen den Mann fest. In seiner Aussage machte der Mann gegensätzliche Angaben. 

Nach jetzigem Kenntnisstand wurde gegen den Täter Haftbefehl erlassen, ihm drohen bis zu 15 Jahren Gefängnisstrafe. Zur Zeit sitzt der 63 jährige in Untersuchungshaft. Der Vorwurf lautet: Schwerer sexueller Missbrauch von Kindern, Nötigung und Körperverletzung. Das Opfer liegt noch immer im Krankenhaus und konnte bisher noch nicht befragt werden. 

Wer ist der Mann, der so eine schreckliche Tat begangen hat?

Der Täter lebte sehr lange Zeit auf der Straße. Heute bezieht er Hartz 4 und lebt in dem sozial schwachen Phönix-Viertel in Hamburg-Harburg. Seinen Nachbarn zufolge hat der Mann sich mehrmals täglich beim benachbarten Kiosk Weinbrand gekauft und konsumierte regelmäßig sehr viel Alkohol. Mit seiner Frau soll der Mann eine sehr unstabile Beziehung geführt haben die letztendlich zerbrach. 2011 wurde gegen den Mann ermittelt. Vorwurf: Stalking der Ex-Frau.

ps- hamburgportal

 
Kommentieren

Weitere Informationen zu diesem Artikel: Dieser Beitrag ist der Kategorie "Recht" zugeordnet. Außerdem ist er mit folgenden Suchworten verknüpft: 5 jährige vergewaltigt, sexueller missbrauch hamburg, gefesselt und missbraucht, Strafttat hamburg


Weitere Nachrichten dieser Kategorie:

 

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wir nicht für die Richtigkeit der Nachrichten garantieren.