Universität Hamburg


Universität HamburgZur Hochschullandschaft in Hamburg zählt neben Fachhochschule, Kunst- und Musikhochschulen, Bundeswehruniversität und Technischer Universität als größte akademische Lehrstätte der Stadt und ganz Norddeutschlands die 1991 gegründete Universität Hamburg. In den vor allem auf dem Hauptcampus im zentralen Stadtteil Rotherbaum in der Nähe des Dammtor-Bahnhofs gelegenen Gebäuden der Uni Hamburg studieren fast 40.000 Studenten und Studentinnen und arbeiten etwa 10.000 Hochschullehrer und andere Uni-Bedienstete.

Universität HamburgPrägnante Uni-Gebäude sind vor allem das repräsentative, fast 100 Jahre alte Hauptgebäude sowie die den spröden Charme der 70er-Jahre- Betonarchitektur vermittelnden Zweckgebäude am Von-Melle-Park, die unter inoffiziellen Bezeichnungen wie WiWi-Bunker, Philosophen-Turm oder Audimax bekannt sind.
(Foto: HamburgPortal 2012)

An der Universität Hamburg können Studenten Veranstaltungen in den Fachbereichen, Departments und Forschungszentren der sechs Fakultäten Rechtswissenschaften, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Medizin, Erziehungswissenschaften, Psychologie und Bewegungswissenschaften, Geisteswissenschaften sowie Mathematik. Informatik und Naturwissenschaften belegen.

Daneben wird an sechs Sonderforschungsbereichen mit Schwerpunkt Informatik und Naturwissenschaften geforscht. Weit über die Grenzen Hamburgs hinaus genießt das Universitätsklinikum Eppendorf großes Renommee.

An der Uni Hamburg kann auch ohne Abitur studiert werden. Im Fachbereich Sozialökonomie können auch Nichtabiturienten nach erfolgreicher Ablegung einer Hochschulzugangsprüfung ein Universitätsstudium absolvieren.

  • Kontaktinformationen:
  • Universität Hamburg
  • Edmund-Siemers-Allee 1
  • 20146 Hamburg
 
Kommentieren und bewerten

Stadtteil: Rotherbaum