Weiterbildungen in Hamburg

KarstenBergmann@pixabax.com

 

Weiterbildungen in Hamburg

Unzufriedenheit im Job, der Wunsch nach einem besseren Gehalt oder danach, sich selbst zu verwirklichen – Weiterbildungen sind deutschlandweit gefragt. Kein Wunder, nutzen sie doch der beruflichen Karriere und helfen dabei, sich weiter zu qualifizieren. Auch in Hamburg gibt es die Möglichkeit, an Seminaren und Weiterbildungen teilzunehmen. Die Angebote sind sehr vielfältig.

Gewünschte Qualifikation bestimmt über die Weiterbildung

Die Gründe, warum sich jemand für eine Weiterbildung in Hamburg entscheidet, können recht unterschiedlich sein. Der eine plant einen beruflichen Aufstieg, um Karriere zu machen, der andere möchte seine Kenntnisse und Fertigkeiten erweitern oder einen Berufsabschluss nachholen. Auch dann, wenn man den Beruf wechseln oder wieder ins Berufsleben zurückkehren möchte, bietet sich eine Weiterbildung an.

Aufgrund der großen Auswahl an Weiterbildungsangeboten dürfte es nicht schwer fallen, einen geeigneten Kurs zu finden. Von kaufmännischen Weiterbildungen über die Bereiche Gesundheit und Pflege bis hin zu Hotellerie und Gastronomie ist alles möglich. Wer tatkräftig die Gastronomie in Hamburg unterstützen und Gäste kulinarisch verwöhnen möchte, kann sich zum Beispiel zum Küchenmeister weiterbilden lassen. Auch Weiterbildungen zum Staatlich geprüften Hotelbetriebswirt sind möglich. In diesem Fall kommt nahezu jeder Job in der Hotellerie infrage.

Hamburg – das Tor zur Welt

"Hamburg – das Tor zur Welt" – dieser Werbeslogan entstand 1828. Trotz seines Alters hat er nichts an Aktualität eingebüßt. Noch heute stehen einem von Hamburg aus viele Möglichkeiten offen, Karriere zu machen. Da Hamburg mit knapp 1,8 Millionen Einwohnern eine echte Großstadt ist, boomt der Tourismus. Das spüren auch die hier lebenden Menschen, werden doch immer wieder Fachleute in Hotellerie und Gastronomie gesucht. Um Touristen Abwechslung zu bieten, haben sich in Hamburg auch viele Massagestudios, Schönheitssalons, Schwimmbäder und Freizeiteinrichtungen niedergelassen. Wer schon immer den Traum hatte, in der deutschlandweit zweitgrößten Stadt zu leben und zu arbeiten, sollte jedoch vorher überprüfen, ob es passende Jobangebote gibt. Falls nicht, ist jetzt vielleicht der geeignete Zeitpunkt, mit einer entsprechenden Weiterbildung in das Hamburger Berufsleben einzusteigen.

Laut Untersuchung des privaten Bildungsträgers WBS Gruppe nehmen in Hamburg vergleichsweise wenig Menschen die Möglichkeiten einer Umschulung in Anspruch. Potsdam führt die Rangliste mit 53 Umschulungen pro 100.000 Einwohner an, in Hamburg sind es lediglich drei pro 100.000 Einwohner. Dies könnte ein Zeichen dafür sein, dass die Hamburger mit ihrem Beruf äußerst zufrieden sind. Auch in Sachen Weiterbildungen hat Hamburg die Nase nicht unbedingt vorne. Von 100.000 Einwohnern nahmen 2017 nur 29 eine berufliche Fortbildung wahr. In Potsdam wurde mit 234 betrieblichen Fort- und Weiterbildungen hingegen überdurchschnittlich viel gelernt.

Weiterbildungen unterstützen die Zufriedenheit im Job

Wer bisher nicht die Möglichkeit hatte, an einer betriebsinternen Weiterbildung teilzunehmen, muss sich damit nicht zufriedengeben. Außerhalb des Betriebs gibt es viele Möglichkeiten, mit einer Weiterbildung seine Karrierechancen zu erhöhen. Angebote gibt es für Berufsrückkehrer und diejenigen, die sich beruflich neuen Herausforderungen stellen möchten. Für viele angebotenen Kurse gibt es auch staatliche Unterstützung. Vor allem dann, wenn der Job gefährdet ist oder bereits eine Kündigung ausgesprochen wurde, greifen die staatlichen Weiterbildungsprogramme, darunter die Bildungsprämie und das Aufstiegs-BAföG.

 

 
Kommentieren und bewerten