Brecht Schule


Mit mehr als 10.000 Schüler-/innen ist die Brecht-Schule eine der größten Privatschulen Hamburgs. Hier kann das Abitur auf drei verschiedenen, staatlich anerkannten, Wegen erworben werden.

Wer berufstätig ist und sein Abitur nachholen möchte, kann das Abendgymnasium besuchen. Der Unterricht hierfür findet dreimal wöchentlich statt, mit jeweils sechs Unterrichtsstunden. Die Pflichtfächer sind Mathematik, Englisch, Deutsch, PGW, Biologie, und Philosophie. Zwischen den Fächern Geschichte und Chemie kann gewählt werden. Genauso wie zwischen Latein, Spanisch oder Französisch für die zweite Fremdsprache.

Zum Schuljahresende muss eine Versetzung in die Profiloberstufe erfolgen. Mit effektiver und kompetenter Unterstützung der Lehrkräfte, werden Sie auf die Abschlussprüfung des Abiturs vorbereitet, um einen erfolgreichen Abschluss sicher zu stellen.

Das Mindestalter für die Teilnahme beträgt 19 Jahre. Außerdem sollte ein Realschulabschluss sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung oder eine vorherige dreijährige Berufstätigkeit als Vorbildung vorzuweisen sein. Die Anmeldung zum Abitur ist über das ganze Jahr möglich. Innerhalb von vier Semestern kann dann in der Studienstufe das Abitur erreicht werden.

Die Höhe für das monatliche Schulgeld beträgt 78,- Euro. Außerdem muss eine einmalige Gebühr von 150,- Euro gezahlt werden.

Abgesehen vom Abitur bietet die Brecht-Schule noch den Erwerb vieler weiteren Schulformen an, so zum Beispiel die Fachhochschulreife als auch den ersten und mittleren allgemeinbildenden Schulabschluss.

  • Kontaktinformationen:
  • Brecht-Schule Hamburg GmbH
  • Norderstraße 163-165
  • 20097 Hamburg
 
Kommentieren und bewerten