§ 15 FAO


Die jährliche Fortbildungspflicht für Fachanwälte ist in § 15 FAO geregelt. Dort heißt es u.a.: (1) Wer eine Fachanwaltsbezeichnung führt, muss kalenderjährlich auf diesem Gebiet wissenschaftlich publizieren oder an fachspezifischen der Aus- oder Fortbildung dienenden Veranstaltungen hörend oder dozierend teilnehmen. Die hörende Teilnahme setzt eine anwaltsorientierte oder interdisziplinäre Veranstaltung voraus. (2) Bei Fortbildungsveranstaltungen, die nicht in Präsenzform durchgeführt werden, müssen die Möglichkeiten der Interaktion des Referenten mit den Teilnehmern sowie der Teilnehmer untereinander während der Dauer der Fortbildungsveranstaltung sichergestellt sein und der Nachweis der durchgängigen Teilnahme erbracht werden. (3) Die Gesamtdauer der Fortbildung darf je Fachgebiet 15 Zeitstunden nicht unterschreiten. (4) Bis zu fünf Zeitstunden können im Wege des Selbststudiums absolviert werden, sofern eine Lernerfolgskontrolle erfolgt. (5) Die Erfüllung der Fortbildungspflicht ist der Rechtsanwaltskammer durch Bescheinigungen oder andere geeignete Unterlagen unaufgefordert nachzuweisen. Fortbildung im Sinne des Absatzes 4 ist durch Bescheinigungen und Lernerfolgskontrollen nachzuweisen.
Quelle: Rechtsanwaltskammer

JFS Verkehr

JFS Verkehr steht für Juristische Fortbildungsseminare im Verkehrsrecht. Angeboten werden Seminare und Schulungen mit hochgradiger Spezialisierung im Verkehrsrecht, erstklassigen Dozenten und praxisrelevanten Lerninhalten.

Neuer Wall 26-28, 20354 Hamburg

Ähnliche Suchworte: Rechtsseminare, Seminare