Ohren anlegen Hamburg

In der Hansestadt Hamburg gibt es eine Reihe von professionellen Schönheitskliniken mit Fachärzten der ästhetischen und plastischen Chirurgie, die durch moderne Techniken eine Ohrenkorrektur (Otoplastik) durchführen können.

Betroffen sind meistens Kinder mit ästhetischen Fehlbildungen, die im Alter von fünf bis zehn Jahren operiert werden. Selbstverständlich werden auch Erwachsene auf Wunsch an den Ohren operiert.

Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Operationsmethoden, die es ermöglichen risikoarme Ohrenkorrekturen an Patienten vorzunehmen. Die am häufigsten angewandten Techniken sind die Naht-, Ritz- und Schnitt-Naht-Technik.  

Wird die Nahttechnik angewendet, so muss der Facharzt für ästhetische und plastische Chirurgie erstmals die Ohrmuschelrückfläche frei legen, um den Knorpel durch einen Fadenzug an die richtige Position zu bringen.

Ohren anlegenBei der Ritztechnik handelt es sich um die Veränderung der Form, bei der ein Stück vom Ohr-Knorpel verwendet wird.

Die Schnitt-Naht-Technik ermöglicht durch eine festgelegte Schnittführung eine richtige Form des Ohrs. Neben großen Ohren gehören Segelohren zu den Problemen vieler Menschen. Daher kann nur ein Plastischer Chirurg beim Erstgespräch analysieren, welche Schnitttechnik am effektivsten für den Patienten ist.

 
Kommentieren und bewerten