Tipps für den Urlaub in Hamburg

Entspannen in den Beach-Clubs

Urlaub in Hamburg, Beachclub HamburgErstklassige Hamburger Hotels findet man auf Reiseportalen im Internet, doch was sollte man sich in Hamburg in diesem Frühling und Sommer keinesfalls entgehen lassen? Entlang der Elbe tobt derzeit das Leben. An den Landungsbrücken und überhaupt am ganzen Hafen schieben sich Menschen am Wasser entlang, während etwas abseits gerade eine internationale Filmproduktion mehrere Areale für die Dreharbeiten nutzt. Wer ein wenig entspannen möchte, sollte sich an der Elbe und an einigen weiteren Orten der Hansestadt nach Beach-Clubs umsehen. Der Beach-Club Hamburg Del Mar bietet seinen Gästen ein unvergessliches Hafenpanorama. Der höchste Beach-Club in Hamburg ist das Sky and Sand auf dem obersten Parkdeck des bekannten Einkaufszentrums Hamburger Meile. Dort gibt es sogar einen kleinen Pool, an dem man in den Abendstunden sitzen kann. Auf der Terrasse des "IndoChine" sind die Schiffe so nah zu sehen wie in den benachbarten Strandbars. Für die Musik sorgt dort im Piano Beach allerdings ein Pianist erster Güte. Die Strandperle liegt in Övelgönne. Der Sandstrand ist hier tatsächlich echt und nicht extra aufgeschüttet.

Ausflugsziele für besondere Momente

Falkenstein ist ebenfalls als Ausflugsziel sehr beliebt. Der Römische Garten ist wie ein Amphitheater angelegt und gilt als einer der schönsten Berührungspunkte an der Elbe. Doch auch die Alster hat einiges zu bieten. In den kleinen Kanälen, die in dieses Binnengewässer münden, kann man mit dem Kanu durch Hamburg paddeln oder in einer der kleinen Bars am Ufer sein Alsterwasser (im Süden sagt man „Radler“) genießen.

Bild: © Stockbyte/Thinkstock

 
Kommentieren und bewerten