Internetradio, Netzwerkplayer, Netplayer


Internetradio, Netzwerkplayer, Netplayer
 
oder auch WLAN-Radio, Squeezebox, Netzwerkspieler, Mediaplayer, Netzwerk-Musikplayer, Netzwerk-Audioplayer, Network Media Player
 
... das sind sehr viele Begriffe, die alle für eine Geräteart stehen:
 
Es handelt sich um Audioplayer mit Netzwerkanschluss, die tausende von Internetsendern aus der ganzen Welt sowie Musikfiles von eigenen Mediaservern wiedergeben können.
 
Diese Geräte gibt es mittlerweile mit den unterschiedlichsten Ausstattungsmerkmalen für verschiedene Einsatzbereiche.
 
Netzwerkplayer gibt es in diesen Bauarten:
  • mobile Geräte mit Lautsprecher(n) und Batterien zum Einsatz in der Küche, im Bad, auf der Terrasse usw.
  • Geräte mit Uhr und Weckfunktion für das Schlafzimmer
  • Standgeräte im edlen Design ohne Lautsprecher zum Anschluss an die Musikanlage im Wohnzimmer z.B. Roku Soundbridge M1001 (leider nicht mehr lieferbar, trotzdem als Beispiel):  

      
 Internetradio
 
 
Eine Auswahl möglicher Ausstattungmerkmale:
  • WLAN und/oder Kabel-LAN
  • optical Audio out
  • Miniklinke Audio out
  • Chinch Audio out
  • Fernbedienung
  • Display monochrom oder farbig, klein oder groß
  • Lautsprecher 1 oder 2 (Stereo)
  • keine Lautsprecher aber gutes Design - zum Anschluss an die Musikanlage
  • Webinterface
  • Remotebedienung über Smartphone APP
  • verschiedene Audioformate
  • USB Anschluss für Memory-Sticks mit MP3-Files
 
Betrieb und Konfiguration:
 
Allen Geräten ist gemeinsam, dass sie zum Betrieb keinen PC benötigen, trotzdem aber Internetsender abspielen können und sich am Gerät oder über eine Fernbedienung bedienen lassen.
 
Wenn die Netplayer über ein Webinterface verfügen, können sie besonders bequem vom PC aus konfiguriert werden, insbesondere, was die Eingabe und Speicherung der Internet-Adressen für die Audiostreams betrifft!
 
Einige Netplayer haben bereits viele Sender einprogrammiert oder greifen auf Server zu, in denen diese Adressen hinterlegt sind und ständig aktualisiert werden.
 
Internetsender:
 
Die Internetflatrates und die hohen Bandbreiten im Internet haben die Voraussetzung dafür geschaffen, dass das Internetradio mit großen Schritten auf dem Vormarsch ist. Die Stationen streamen i.d.R. heute mit Bandbreiten, die eine gute bis sehr gute Audioqualität gewährleisten.
 
Es gibt weltweit tausende von Sendern, darunter auch viele Sparten- oder Genresender. Man kann sich also Sender aussuchen, die ausschließlich Popmusik aus den 70ern oder ausschließlich House oder Techno oder Country oder Klassik oder Filmmusik oder oder oder... bis hin zu Stationen, die nur Weihnachtsmusik senden.
 
Verschiedene Portale helfen dabei, diese Stationen zu finden.
 
Netplayer im Heimnetzwerk spielen auch von Mediaservern:
 
Wenn man in seinem Heimnetzwerk einen Mediaserver einrichtet (z.B. PC oder Mutimedia-Festplatte), kann man dort seine ganze CD-Sammlung im MP3-Format speichern, Playlisten erstellen und diese dann vom Netplayer aufrufen und abspielen lassen. Dies ist auch besonders praktisch, wenn man seine neuen Alben direkt im MP3-Format per Download z.B. von AMAZON bezieht.
Der CD-Wechsler für 200 CDs hat ausgedient - es lebe der Netplayer!  ;-)