Köhlbrandbrücke


Durch ihre Höhe ist die Köhlbrandbrücke zum Wahrzeichen der Stadt Hamburg geworden. Die Einweihung der Brücke verlief drei Tage lang. In diesen Tagen hatte man die Möglichkeit die Köhlbrandbrücke zu Fuß zu überqueren. Es nahmen mehr als 600.000 Menschen die Möglichkeit an.

Heute fahren täglich ca. 30.000 Fahrzeuge auf den vier Fahrstreifen der Brücke. Es werden hauptsächlich Güter zum Hafengebiet gefahren, um die Container für ihre Reise vorzubereiten.

Für Fußgänger, Fahrrad-Fahrer sowie Mofa-Fahrer ist die Köhlbrandbrücke gesperrt, außer es herrscht ein Auto-Freier Sonntag oder es finden Fahrrad-Rennen- oder Inline-Skater-Rennen statt.

 
Kommentieren und bewerten