Digitale Fotokunst

Fotos müssen nicht einfach nur Bilder sein, die an Erlebnisse erinnern und diese in Form des Bildes wiedergeben. Es können kleine Meisterwerke daraus entstehen. Nämlich dann, wenn die Aufnahme von sehr hoher Qualität ist, einen besonderen Charme ausstrahlt und zudem ordentlich präsentiert wird.

Schöne FotokunstUnsere schnelllebige Zeit ermöglicht es uns oftmals gar nicht mehr, einzelne Sequenzen unseres Lebens in unserem Gehirn abzuspeichern. Es prasseln so viele Eindrücke auf uns ein, dass es schwer fällt, diese alle zu „katalogisieren“ und optimal abzuspeichern. Schnell vergessen wir kleine wie auch größere Begebenheiten, die eigentlich ihren ganz eigenen Reiz hatten und unser Leben prägten.

Wer diese Begebenheiten trotz alledem festhalten will, der tut gut daran, dies mit Hilfe von Fotos zu tun. Sie helfen unserem Gedächtnis auf die Sprünge, fördern bereits vergessene Erlebnisse wieder ans Tageslicht und helfen uns dabei, diese in Form von kleinen Geschichten wiederzugeben.

Jedoch ist nicht jeder Hobbyfotograf gleichzeitig auch ein Künstler hinter der Kamera, der das Gesehene perfekt im Bild festhalten kann. Viele Bilder, die heutzutage im privaten Rahmen entstehen, erzählen leider keine Geschichte, sind trist und werden daher auch nie wieder angeschaut. Wohl dem, der hier auf Qualität setzt und wichtige Sequenzen durch einen professionellen Fotokünstler festhalten lässt.

Was bringt die Digitalisierung?

Viele Fotografen setzen inzwischen auf die digitale Fotokunst. Die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben, sind schlichtweg so groß, dass man diese nicht einfach ignorieren kann. Verschiedenste Einstellungen können ein und dasselbe Motiv in einem völlig anderen Licht darstellen. So ist es möglich, verschiedene Stimmungen zu erzeugen und den Betrachtern eine ganz eigene Sichtweise auf das Dargestellte zu erlauben. Ist solch ein Foto von hoher Qualität und mit einer besonderen Aussagekraft ausgestattet, lohnt es, dieses aufzubereiten und beispielsweise als Wandschmuck einzusetzen. Egal ob in den heimischen vier Wänden oder im Büro – digitale Fotokunst kann überall präsentiert werden.

Auf die Präsentation kommt es an

Damit das Foto jedoch auch wirken kann, ist es wichtig, dass es ordentlich präsentiert wird. Die Galerie „Dolffs – Photo Art House“ in Berlin hat es sich zur Aufgabe gemacht, digitale Fotokunst in ansprechender Form aufzubereiten und zu präsentieren. Unter dolffs.com können die so entstandenen Werke nicht nur betrachtet, sondern auch käuflich erworben werden.

Die angebotenen Fotoeditionen werden in kleiner limitierter Stückzahl bereitgehalten. Auf Wunsch werden die Fotos gerahmt und zusätzlich aufbereitet. Auf eine Aluminiumplatte gezogen und hinter Acrylglas versiegelt, entsteht ein ganz besonderer visueller Effekt, der seinesgleichen sucht. Als Umrandung des Kunstwerkes kann ein Echtholzrahmen zum Einsatz kommen. Es besteht jedoch auch die Möglichkeit, eigene Wünsche bezüglich der Aufbereitung zu äußern.

Solch herausragende Fotokunst, die einerseits modern und individuell, jedoch auch zeitlos und hochwertig ist, kann nicht nur die Wände in Büros und öffentlichen Einrichtungen zieren. Sie passt auch hervorragend in die eigenen vier Wände, unterstreicht den Geschmack und den Charakter des Nutzers und sorgt so für ein angenehmes Wohnambiente.

 
Kommentieren und bewerten